📣

CeMAT - 23. bis 27. April 2018 - Eintritt frei: Ihr Ticket ist reserviert!

Heute schon die Industrie 4.0 Trends von morgen erkennen.

Frühbucher-Ticket für Standorttag + eCommerce Logistik-Day

Save the Date: 26.09. und 27.09.2018 - Albert Hall - Vienna

Austrian Gütezeichen Katalog 2018/1

Rund 450 Unternehmen tragen Gütezeichen für Produkte und Dienstleistungen

SEO Analytics: Global Rank 364,405 ⇗ Germany 108.682 ⇗ Austria 3,170 ⇗

Pageviews/User 12 ⇗ Time on site 45 minutes

Platzieren Sie Ihre cross-mediale Werbeanzeige!

Redaktion und Anzeigenschluss ist am 15. April 2018

34. Logistik Dialog 2018: #wertweltwandel

12. April 2018 20:13
34. Logistik Dialog 2018: #wertweltwandel

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Logistik und Supply Chain Management nehmen Schlüsselpositionen ein,

Mit Top-Speakern, brandaktuellen Themen und einem Rekord an Partnern und Ausstellern wurde heute der 34. Logistik Dialog der BVL Österreich eröffnet. Die knapp 900 Teilnehmer der Logistik-Leitveranstaltung erwartet ein anspruchsvolles und vielseitiges Programm. Mehr als 60 Persönlichkeiten – von international agierenden Unternehmen wie auch Forschungs-institutionen über Hidden Champions bis hin zu Newcomern – stellen am 12. und 13. April 2018 unter dem Motto #werteweltwandel Best Practices und innovative Lösungen vor und diskutieren über Megatrends.

Mit dem schon traditionellen Rundgang durch die Fachausstellung „Alles Logistik“ mit einem Höchststand an Ausstellern und Partnern eröffneten Roman Stiftner, Präsident der BVL Österreich, sowie Landesrat Martin Eichtinger, in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Land Niederösterreich, den zweitägigen Kongress. In seiner Grußbotschaft zeigte sich Eichtinger von der hochkarätigen Veranstaltung, die bereits zum 21. Mal in Niederösterreich stattfindet, beeindruckt. Er informierte über die Digitalisierungsstrategie Niederösterreichs. Man sehe den digitalen Wandel als Chance und wolle ihn so nutzen, dass er den Menschen und dem Land Niederösterreich Vorteile bringt.

„Die Stimmung in Wirtschaft und Logistik ist trotz drohender Handelskonflikte zwischen Großmächten hervorragend, das wird auch durch die Steigerung des BIP von 2,9 % in 2017 auf 3,2 % in diesem Jahr untermauert. Auch die Prognose des WiFO ist mit einem Wirtschaftswachstum von 2,2 Prozent für 2019 erfreulich. Auf Grund der überproportionalen Handelsströme profitiert die Logistikvon der wirtschaftlichen Dynamik“, so Roman Stiftner in seiner Eröffnungsrede.

Allein in der österreichischen Transportwirtschaft seien rund 220.000 Menschen in 36.000 Unternehmen direkt beschäftigt. Nach Einschätzung der BVL Österreich würden weitere 100.000 Menschen den logistiknahen Bereichen zu zuordnen sein. „Mit einer Gesamtwirt-schaftsleistung von rund 48 Milliarden Euro ist die Logistik ein maßgeblicher Wirtschafts-faktor. Logistik und Supply Chain Management gewinnen dadurch an Bedeutung und nehmen zunehmend Schlüsselpositionen in sämtlichen Wirtschaftsbereichen ein. Globalisierung und Digitalisierung sind positive treibende Faktoren, stellen aber auch die Logistiker vor große Herausforderungen, denn der eigentliche Wettbewerb spielt sich über innovative Technologien wie Künstliche Intelligenz und Daten ab. Dabei gilt es Fähigkeiten und Kapazitäten zu nutzen und in Verbindung zu setzen“, so Stiftner weiter. Darüber hinaus seien Infrastrukturinvestitionen in Verkehrs- und Energienetze sowie in digitale Netze essentiell um Beschäftigung, Wachstum und die Standortqualität Österreich abzusichern. In diesem Zusammenhang müsse auch das aktuell größte Infrastrukturprojekt die „Neue Seidenstraße“, die bis vor die Tore Wiens führen soll, diskutiert werden. Die neue Seidenstraße oder OBOR (One Belt, One Road) wird beim Logistik Dialog auch in einer Fachsequenz von Experten aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.

Wie die digitale Transformation Einzug in mittelständische Unternehmen findet und gelingen kann, führte Prof. Dr. Robert Blackburn, BVL Deutschland, in seiner Keynote aus: “Bei Produkten und Services sind kleine und mittlere Unternehmen agil. Sie reagieren schnell auf Kundenbedarfe, schneller als manches Großunternehmen. Aber sie müssen auch neue Technologien zügig umsetzen“, führte Blackburn aus und forderte: „Sie müssen die Digitalisierung um ihre Kernkompetenzen herumbauen und dürfen nicht abwarten“. Dr. Anna Trzuskawska-Grzesinska, von der Universität Bydgoszcz, eröffnete das Spezial Polen und informiert über Trends in Logistik und Wirtschaft, die das starke Logistikland weiter voranbringen.

#werteweltwandel.
Die Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft. Inwieweit haben traditionelle Werte in der heutigen Welt des Wandels noch Bestand? Gibt es bereits neue Werte und welche Auswirkungen haben diese auf diverse Geschäftsmodelle? Welche Ängste, aber auch Chancen bringen Digitalisierung und Globalisierung mit sich? Wie schaffen und sichern wir Werte? – Das emotionale Leitthema des 34. Logistik Dialogs diskutieren hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft wie Harald Bolsinger von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften aus Würzburg-Schweinfurt, Sylvia Dellantonio, willhaben internet service, Andreas Bayer von REWE International, Thomas Menitz von Lohmann & Rauscher, sowie Peter Umundum von der Österreichischen Post mit Altabt Gregor Henckel Donnersmarck, Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz.

Talkrunden und Blockchain-Seminar.
Weshalb die Logistik Standorte und Zukunft von KMUs sichert, wie exzellentes Supply Chain Management den Unternehmensfortschritt konsolidiert, welche globalen Strategien die neue Seidenstraße ermöglicht, oder wie Ennovation die Erfolgsprozesse im Onlinebusiness transformiert, sind weitere Themen, die in Talkrunden und Forumsgesprächen am Nachmittag des ersten Kongresstages beleuchtet werden. Zusätzlich zu den Fachvorträgen können Kongressteilnehmer das von Ernst & Young geführte Blockchain-Seminar besuchen und Einblicke in die revolutionären Ansätze der Blockchain-Technologie erhalten.

Nachhaltigkeitspreis Logistik und Networknight – die Highlights.
Als Auftakt zum Abendprogramm wird das Geheimnis um das „Grüne Kaninchen“ gelüftet. Anschließend stellt Juryvorsitzender Christian Plas, denkstatt, der Fachwelt den Preisträger des Nachhaltigkeitspreises Logistik 2018 vor. Urkunde und Preisskulptur werden von Roman Stiftner für die BVL Österreich und von Prof. Robert Blackburn für die BVL Deutschland überreicht. Cezary Mankowski, Vorstandsmitglied des polnischen Logistikverbandes PTL und Roman Stiftner eröffnen im Anschluss die Happy Hours der Fachaussteller. Ein jährliches Highlight ist die „Open-end Networknight“, die neben hervorragenden Möglichkeiten zum Netzwerken den ersten Kongresstag unterhaltsam mit einer Schlager-Reise über sieben Jahrzehnte ausklingen lässt.

Zweiter Kongresstag mit Newcomer-Contest und KI.
Mit prominent besetzten Fachsequenzen zu Mehrwertlösungen im Transport und der Innovationskraft von digitalen Industrien startet der zweite Kongresstag. Nach der Keynote von Waldemar Osmólski vom Poznan Institute Logistics wird vom BVL Competence Center Junge Logistik unter der Leitung von Susanne Altendorfer-Kaiser der Newcomer des Jahres gekürt. Drei visionäre Unternehmen präsentieren ihre Innovationen auf eigenen Ständen in der Fachausstellung und im Plenum. Mittels Online-Voting entscheidet das Fachpublikum vor Ort über die finalen Platzierungen. Die Preise für die drei Finalisten werden von der Österreichischen Post, der Kleinen Zeitung, der BVL Österreich und von Vienna 2018 TRA gestiftet. Das Voting startet mit Kongressbeginn via www.sli.do und endet nach der Live-Präsentation der Newcomer.

Mit Spannung werden die Keynotes zum Thema Künstliche Intelligenz – Herausforderung für Menschen und Infrastrukturen – erwartet. Es wirken mit: Frank Felten, PTV Planung Transport Verkehr, Walter Hitziger, Österreichische Post, Gerald Hofer von KNAPP, Andreas Ottenschläger, Republik Österreich, Bernd Datler, ASFINAG und Sarah Spiekermann-Hoff von der Wirtschaftsuniversität Wien.

 

Ihre Ansprechpartner für Rückfragen:

DI Roman Stiftner, Präsident BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich
Seitenhafenstraße 15, 1020 Wien
Tel: +43 1 615 70 55 0, Mail: r.stiftner@bvl.at, www.bvl.at

Wolfgang Kubesch, Geschäftsführer BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich
Seitenhafenstraße 15, 1020 Wien
Tel: +43 1 615 70 55 0, Mail: w.kubesch@bvl.at; www.bvl.at

Pressekontakt:

Sabine Lukas | PR und Marketing Agentur
Tel.: +43 664 1593 494, Mail: sabine.lukas@lukas-pr.com, www.lukas-pr.com

Über die BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich.
Die BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich ist seit über 30 Jahren das Kompetenznetzwerk der Branche. Unabhängigkeit plus Internationalität, insbesondere mit der Europatangente direkt nach Brüssel, bilden die Markenzeichen von Beginn an. Schon rund 800 Mitglieder profitieren von den vielseitigen Möglichkeiten der größten Plattform dieses wachsenden Sektors.

Persönlichkeiten aus Dienstleistung, Handel, Industrie, Interessensvertretung, Öffentlichkeit, Praxis samt Wissenschaft tauschen kontinuierlich Gedanken aus. Des Weiteren liegen der Informationsfluss sowie die Bewusstseinsschaffung für Notwendigkeiten im Fokus. Zahlreiche Vorteile sichern wichtige Optionen auf attraktive Vergünstigungen durch die zielorientierte Mitgliedschaft.

Die Veranstaltungsformate, unter anderem Logistik Dialog, Logistik Tag, Special Day, State Of The Art außerdem Logistik Akademie sind die Treffpunkte der Community. Inhaltliche Aktivitäten werden ehrenamtlich von Competence Centers getragen. Darüber hinaus bieten die Regional Büros primär lokale Kooperationen an.

Ihr Ticket zur CeMAT 2018

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.





Filtere nach Tag

April 2018
MDMDFSS
« Mrz  
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30 

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




B2B Firmensuche

Lokalisieren Sie Unternehmen und lassen Sie sich finden, rücken Sie Ihr Unternehmen in den Blickpunkt.

Branchenportal mit Fokus auf die LogiMAT.
http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis mit Fokus auf Österreich.
http://verzeichnis.logistik-express.com


Neuer Presseservice Upload mit Live-Vorschau

Reichen Sie hier Pressemitteilungen ein und informieren Sie:

  • Just in time 10.000 Kontakte über Soziale Medien
  • 5.000 Logistik-affine über unseren wöchentlichen Newsletter
  • 100.000 jährliche Logistik News interessierte Newsportal Nutzer
  • 35.000 laufend Wiederkehrende Newsportal Nutzer

Jetzt Beitrag einreichen

3. eCommerce Logistik-Day

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September zum 3. eCommerce Logistik-Day in Wien ein. Sichern Sie sich Ihr Frühbucher-Ticket.

E-Commerce Logistik Unternehmen haben auch die Möglichkeit werblich übers Jahr präsent zu sein.

Nutzen Sie unseren B2B Event und knüpfen Sie Kontakte zu Handelsunternehmen sowie zu den Logistics Natives und zum Händlerbund.

Kontakt: Markus Jaklitsch

Werben Sie cross-medial mit Ihrer Fachzeitschrift LOGISTIK express

Google Statistik 1. Quartal
Nutzer: 42.412
Seitenaufrufe: 127.088
1. Germany: 20.556 / 48,58 %
2. Austria: 8.749 / 20,68 %
3. United States 3.258 / 7,70 %

Die LOGISTIK express Ausgab 2-2018 publizieren wir cross-medial zum 23. April 2018.

Kontakt: Markus Jaklitsch