Automatisiertes E-Auto Laden für Zuhause – KEBA und Easelink arbeiten an einem gemeinsamen Produkt

Die österreichischen Ladepioniere KEBA und Easelink setzen nun auf gebündelte Kompetenzen. Die beiden Unternehmen teilen die Mission, Elektromobilität in breitem Maßstab zu ermöglichen, indem sie mit ihren Technologien das Laden von E-Autos komfortabel, effizient & intelligent machen. Zukünftig sollen KEBA-Kunden ihre Wallboxen spielend leicht mit der automatisierten Ladetechnologie Matrix Charging® erweitern können.

Der eMobility Spezialist KEBA zählt zu den führenden Herstellern für Wallboxen und Ladelösungen. Das Hightech-Unternehmen Easelink hat sich mit der Technologieentwicklung von Matrix Charging® auf die Automatisierung des Ladevorganges spezialisiert. Bei Matrix Charging® handelt es sich um eine automatisierte konduktive Ladelösung bestehend aus einer Fahrzeugeinheit sowie einer stationären Einheit (Lade Pad) am Parkplatz. Das bedeutet, dass der Ladevorgang bei diesem System vollkommen automatisiert abläuft und das klassische, per Hand Anstecken des Ladekabels an die Wallbox entfällt. Matrix Charging® wird derzeit im „eTaxi Austria“ Projekt, dem weltweit größten Projekt für automatisiertes Laden von E-Taxis, im Realbetrieb mit über 60 E-Fahrzeugen in Wien und Graz eingesetzt.

KEBA und Easelink arbeiten nun an der nächsten Produkt-Generation von Matrix Charging® für das Laden von E-Fahrzeugen zu Hause. Bestandteil der Kooperation ist unter anderem sowohl für Bestandskunden als auch für Neukunden Matrix Charging® als zusätzlich mögliche Ladeschnittstelle zum klassischen Kabel bei KEBA-Wallboxen anzubieten. Durch das Matrix Charging® System wird eine automatisierte Verbindungsmöglichkeit zwischen Auto und Stromnetz geschaffen. KEBA hat bereits weit über 500.000 Wallboxen verkauft. Kunden, die schon heute auf KEBA – Wallboxen setzen, werden zukünftig Matrix Charging® sehr einfach nachrüsten können. „Wir freuen uns sehr mit KEBA als eMobility Spezialisten an der nächsten Generation für das Laden zu Hause zusammenzuarbeiten. Besonders die langjährige Branchenexpertise sowie die tiefgreifende Kompetenz von KEBA, von der Elektronikentwicklung bis zur Fertigung, stärkt die Matrix Charging® Technologie als zukünftigen interoperablen Ladestandard“, sagt Gregor Eckhard, COO von Easelink.

Zur Umsetzung eines globalen Matrix Charging® Standards arbeitet Easelink mit international führenden Automobil- und Zulieferunternehmen zusammen. Schon heute setzen Städte wie Wien und Graz mit dem Projekt eTaxi auf die Technologie, die besonders durch hohe Effizienz, die Robustheit und geringe Herstellkosten überzeugt.

„Die Easelink Technologie punktet bei KEBA durch den hohen Komfortgewinn für E-Fahrzeug Nutzer und ergänzt unser Portfolio an intelligenten Ladelösungen sehr gut. Die Automatisierung des Ladevorgangs und die damit quasi permanente Verbindung zwischen E-Auto und Netzanschluss zu Hause hat entsprechendes Zukunftspotential. Speziell hinsichtlich Optimierungsmöglichkeiten beim PV Überschussladen oder auch der Netzstabilisierung sowie bei zukünftigen Anwendungen des bidirektionalen Ladens – Stichwort Vehicle to Home (V2H)“, erläutert Gerhard Weidinger, CTO KEBA Energy Automation. Die Partnerschaft zwischen KEBA und Easelink ist ein nächster wichtiger Schritt, um in Zukunft Elektrofahrzeuge besser ins Stromnetz zu integrieren und Ladevorgänge intelligent zu steuern.

Über KEBA

KEBA mit Hauptsitz in Linz (A) und weltweiten Niederlassungen, agiert in drei Geschäftsfeldern: Industrial Automation, Handover Automation und Energy Automation. Steuerungen und Sicherheitstechnik bis hin zur Antriebstechnik für Maschinen und Roboter, Geldautomaten und Paket- bzw. Übergabeautomaten sowie Stromladestationen für E-Autos oder auch Heizungssteuerungen zählen beispielsweise zum Produktportfolio des rund 2000 Personen starken Automationsexperten.

Über KEBA eMobility:

KEBA zählt zu den Top-Herstellern intelligenter Ladestationen. Seit 15 Jahren ist das Linzer Unternehmen in dieser Branche erfolgreich unterwegs und hat somit maßgeblich Pionierarbeit in Sachen Ladeinfrastruktur geleistet. Die KeContact P30-Wallbox lädt sämtliche Arten von Hybrid- und Elektrofahrzeugen sicher und zuverlässig. Dank vielfältiger Schnittstellen wird sie zudem zur hochintelligenten Kommunikations- und Steuerungszentrale. So lässt sich die Ladestation einfach in Smart Homes und Energie-Management-Systeme integrieren sowie mit Photovoltaikanlagen koppeln. www.keba.com/emobility

Mit der Matrix Charging® Ladetechnologie wird das Elektroauto automatisiert, ohne manuelles Anstecken eines Ladekabels, aufgeladen. Sobald das Fahrzeug über einer Ladeplatte am Parkplatz, dem Matrix Charging® Pad, steht, senkt sich ein sogenannter Connector vom Unterboden des Autos ab. Der Connector verbindet sich vollautomatisch mit dem Matrix Charging® Pad.

Easelink mit dem Hauptunternehmenssitz in Graz ist ein High-Tech Unternehmen und entwickelt die automatisierte konduktive Ladelösung Matrix Charging®. Easelinks patentierte Matrix Charging® Technologie ist für die weltweiten Automobilhersteller und ihre Tier-1-Zulieferer die kostengünstigste und energieeffizienteste Lösung auf dem Markt. Über Büros in Österreich und China mit über 45 Mitarbeiter arbeitet Easelink mit einer Reihe von führenden Automobil- und Infrastrukturpartnern an der Bereitstellung dieser Technologie in verschiedenen Anwendungsfällen zusammen.

Rückfragen & Kontakt:
Katarina Weissengruber
Unternehmenssprecherin
Tel: +43 732/7090-25440
E-Mail: wgk@keba.com
Webseite: www.keba.com

Patricia Krenn, MSc
Marketing & Communications
Mobil: +43 (0) 676 848 741 220
Email: patricia.krenn@easelink.com
Webseite: www.easelink.com

Translate »