| | | |

BVL Logistik-Dialog: Zeit für einen echten Umbruch

Mit dem Motto “[Re]Design Today” lockt der heurige BVL Logistik-Dialog am 16. und 17. Mai wieder zum Flughafen Wien. Neben den gewohnt vielfältigen und spannenden Vorträgen und der Fachausstellung wartet mit der Charity-Aktion diesmal eine besondere Neuerung auf die Besucher.

Für BVL Österreich Geschäftsführer Wolfgang Kubesch ist klar: es kann nicht bleiben, wie es ist: “Viele Bereiche von der Wirtschaft über die Gesellschaft und Politik, aber auch die Logistik schreien geradezu nach einem Umbruch.” Egal ob Energiesicherheit und Energieversorgung oder der vorherrschende Personalmangel, für die Industrie sei es unabdingbar im Zeichen von Autarkie und Resilienz Lösungen für diese Problemstellungen zu finden. “Die überbordende Regulierungswut in Europa hilft natürlich auch nicht. Hinsichtlich der Standortentscheidung spricht beispielsweise beim Thema Energie Vieles eher für die USA als für Europa.”

Generell sind die Beiträge vom Thema “Kollaboration” geprägt. Auffallend: die vielen Sprecher aus der Schweiz. “In vielen Bereichen ist die Schweiz sehr spannend unterwegs und daher ist sie unser Partnerland. Um die Diversität zu fördern sind zudem rund ein Drittel der Beiträge auf der Bühne von Frauen”, so Kubesch.

Hochkarätiges Programm

Der Donnerstag beginnt mit Vorträgen: in der Keynote „Reorganisation Europa Wirtschaft Gesellschaft“ widmen sich Dr. Robert Holnsteiner, Abteilungsleiter am BMF Bundesministerium Finanzen, Mag. Monika Rosen MA, International Expert an der Wiener Börse, Peter Sutterlüti, Chief Executive Officer bei Cargo sous terrain und Heinz Wegerer MA, Coordinator beim Hilfswerk International einer Analyse der aktuellen Situation und erstellen eine Prognose. Es folgt ein Special zum Thema “100 Years LKW Walter” mit Direktor Erhard Pölzelbauer und Manager Tetyana Wisgrill MA von LKW WALTER Internationale Transportorganisation.

Nach der Pause geht es mit der Keynote und dem Diskurs„Imponderabilität Morgen Fokus Planbarkeit“ weiter, abgehalten von Daniel Balmer, Bereichsleiter der Migros Genossenschaft Ostschweiz, Franz Braunsberger, Geschäftsführer von Kühne + Nagel, Fjolla Doko MA, Manager der ALSTOM Transport Austria, Erich Schatz, Director Corporate bei cargo-partner, Dr. Stephan Sharma, Vorstandsvorsitzender der Burgenland Energie und DI Peter Umundum, Vorstandsdirektor der Österreichischen Post. Danach sprechen BVL Österreich Präsident Dr. Roman Stiftner und Bundesministerin Mag. Klaudia Tanner über „Sicherheit Österreich Modernisierung Logistik“.

Nach der Mittagspause, in der sich ein Besuch der Fachausstellung “Alles Logistik” ebenso anbietet wie Ideenaustausch mit Klaudia Tanner und Roman Stiftner, folgt ein Block mit Parallel-Sessions. Man hat die Qual der Wahl: “Collaboration Intelligenz” (Mag. Hans Jörg Einfalt, Prokurist Shell Austria, Mag. Friedrich Lehr, GF Hafen Wien, Christoph Tobler MS, Managing Director Accenture, Dr. Leon Zacharias, Scientist Universität St.Gallen) oder “Production Innovation” (Fabian Bahnsen MS, Lead Logistikbude, Alexander Heilmann LL.M., Geschäftsführender Gesellschafter Annolution, Björn Strohm, Manager MODULA und einem noch zu nennenden Mitglied der Geschäftsleitung der SAG Austria.

Bei der zweiten Parallel-Session gilt es, sich zwischen “Circularity Resilienz” (Dr. Peter Entenfellner, Chief Executive Officer BOOXit, Dr. Andreas Hackl, Geschäftsführer Next Generation Elements, Mag. Sabine Lenzbauer, Vice President FACC, und Tobias Waltenstorfer MA, Manager bei KNAPP) und „Service Modulation“ (Titus Bütler MBA, Bereichsleiter Die Schweizerische Post, Mag. Christoph Mayr, Head of Greenomy, DI (FH) Gerald Tretter, Senior Manager BearingPoint und einem noch nicht fixen Spezialisten von MediaMarkt) zu entscheiden.

Bei der letzten Keynote des Tages gibt es geballte Frauenpower: Bundesministerin Dr. Susanne Raab, Mag. Birgit Brater, Head A1 Telekom Austria, Monika Fiala, Geschäftsführerin EWP Recycling Pfand Österreich, Anna-Katharina Hiller MA, Director Erste Group Bank, Agnes Janos PhD, Geschäftsführerin Maersk Österreich und Charlotte Koch, Teamlead Pluxee Austria, erörtern „Change Management Future Potential“. Zum Ausklang haben sich die Organisatoren noch etwas Besonderes einfallen lassen – eine Verkostung des “Padre Azul” Tequilas. Der Abend bietet neben gutem Essen und Musik reichlich Gelegenheit zum Networking mit Gleichgesinnten, sogar Musikwünsche können deponiert werden.

Der zweite Veranstaltungstag beginnt schon um 8 Uhr: mit einem Frühstück und der Gelegenheit für Gespräche mit den Fachausstellern, ehe es um 9 Uhr mit Parallel-Sessions losgeht. Option 1: „Warehouse Exzellenz“ (Christoph Braunsteiner MBA, Stellvertretender Abteilungsleiter Sonepar Österreich, Markus Grabner, Senior Manager Reesink Logistic Solutions Austria, Dr. Stefan Kremsner, Geschäftsführender Gesellschafter S2data und DI Christian Lorenz, Geschäftsführender Gesellschafter Lorenz Consult Ziviltechniker) oder Option 2: „Commerce Transformation“ (Klaus Doppler, Geschäftsführer SONNENTOR Kräuterhandel, Ing. Mag. Gerald Gruber, Projektleiter GS1 Austria, Tomislav Letnik PhD, Assistant Professor University Maribor und DI Peter Sturm, Chief Executive Officer EatHappy To Go Österreich).

Logistik-Auktion für guten Zweck

Ein Novum der Veranstaltung ist die Auktion “Logistik ist Leben” am Freitagvormittag zugunsten des Theaters Delphin. Die Community hat hier die Möglichkeit, neben dem Acryl-Gemälde “Grenzenlos” von Wolfgang Abfalter einzigartige Erlebnisse zu ersteigern: eine Exklusivbesichtigung inkl. Lunch mit der Geschäftsführung des i Logistics Centers sponsored by cargo-partner, eine Exklusivrundfahrt inkl. Extratalk mit der Geschäftsführung für 5 Personen auf dem Eisvogel Mehrzweckschiff sponsored by Hafen Wien, 2 Sonderkarten für das Fußball EM-Spiel Österreich – Frankreich sponsored by Kühne + Nagel, einen 9 kg Spezial Mega Chill Sack sponsored by Österreichische Post und die Skulptur “Blickpunkte” von Stefan Perathoner.

Kubesch: “Wir wollen Logistik anders begreifbar und erlebbar machen und haben daher bewusst etwas gewählt, das noch nicht so bekannt ist. Beim Theater Delphin geht es um die Inklusion von Kindern, es hilft ihnen bei einer positiven Teilhabe am Leben.”

Nach der Auktion mit hoffentlich großzügigen Bietern geht die Veranstaltung mit der letzten Keynote ihrem Ende zu: „Volatilität Gesamtlage Stabilität Nachhaltigkeit“ mit Mag. Cornelia Daniel, Owner Dachgold, Stephan Grad, International Expert Exciting Tech, Alexis Keller, Manager KONE, DI Michail Stahlhut, Chief Executive Officer Hupac Group, DI Urs Sulser, Schweizer Verteidigungsattaché, Mag. Oskar Zettl, Managing Director Toyota Material Handling Austria. Für die Schlussworte teilen sich dann noch Mag. Beatriz Schönstein-Wippel, Manager AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und BVL-Präsident Roman Stiftner die Bühne.

“Logistik kann nur dann erfolgreich sein, wenn man alle Potentiale der Gesellschaft aktiviert”, ist Kubesch überzeugt. Deshalb freut er sich nicht nur über den hohen Frauenanteil bei der Veranstaltung, auch der Nachwuchs wird gefördert: Um junge Leute für die Logistik zu begeistern, sind Schüler von Maturaklassen mit Logistikfokus zu der Veranstaltung geladen. [RED]

Quelle: LOGISTIK express Journal 1/2024

Ähnliche Beiträge