COVID-19: BMÖ gibt Hilfestellung zum Überleben von Lieferanten

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich (BMÖ) gibt in einem zweiten Report Zusatzinformationen für Geschäftsleitung, Einkäufer, Logistiker, Supply Chain Manager und Verantwortliche anderer Fachabteilungen zur COVID-19-Sachlage. Im Fokus der Mai-Ausgabe: Wie können Hersteller das Überleben ihrer wichtigen Lieferanten sichern?

Hintergrund:
Viele Lieferanten drohen als wichtige Glieder der Lieferkette auszufallen – trotz Regierungsprogrammen. Hersteller bzw. große Kunden müssen jetzt Verantwortung übernehmen. Es gilt zu analysieren, wer für schnelle und pragmatische Hilfsmaßnahmen in Frage kommt. Der BMÖ rät zu möglichst variablen und fairen Ausgestaltungen des Instruments Supplier Financing.

Themen (7 Seiten):

  • Österreich Konjunktur, EMI Österreich, PMI Eurozone
  • Reaktion in den Unternehmen (Durchgängige Digitalisierung, Lieferketten sind komplexe globale Netzwerke, Kollaborative Organisation)
  • Best Practices
  • Bewertung: finanzielle Gesundheit der Lieferanten
  • Hilfestellung für Lieferanten

Link zum Report: BMÖ-Insights „Zwischen Krisenmanagement und Zukunftsausrichtung“

Translate »