DB Schenker: Jetzt weltweit CO2-neutrale Luftfracht

Ab sofort haben Kunden von DB Schenker die Möglichkeit, Sustainable Aviation Fuel (SAF) für ihre Lufttransporte von jedem beliebigen Flughafen der Welt unabhängig von Flugzeugtyp und Fluggesellschaft zu wählen. Durch eine entsprechende Zuteilung des Biokraftstoffs ist es möglich, bis zu 100 Prozent der CO2-Emissionen zu vermeiden.

Jochen Thewes, CEO von DB Schenker: „Wir sind sehr stolz auf unser einzigartiges Pionierprojekt, das wir 2021 mit unserem Partner Lufthansa Cargo gestartet haben. Jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter und bauen ein globales grünes Netzwerk für Luftfracht auf.“

DB Schenker verwendet ausschließlich Biokraftstoff, der zertifiziert frei von Palmöl ist. Kunden, die sich für die Zahlung des Aufschlags für eine virtuelle Zuteilung von SAF für ihre Luftfrachtsendung entscheiden, erhalten für ihre ESG-Berichterstattung eine Zertifizierung für die genaue Menge der vermiedenen Treibhausgase.

Das neue globale Angebot ergänzt die wöchentliche Vollcharterverbindung von DB Schenker zwischen Deutschland und China. Gemeinsam mit Lufthansa Cargo wurden  seit dem Frühjahr 2021 mehr als 150 Hin- und Rückflüge zwischen Frankfurt und Shanghai durchgeführt, die insgesamt mehr als 40.000 Tonnen CO2e vermieden haben.

www.dbschenker.com

Quelle: OEVZ

Translate »