Die Zukunft der Handelslogistik im Mittelpunkt

 Neuigkeiten

Die Zukunft der Handelslogistik im Mittelpunkt

Die Zukunft der Handelslogistik im Mittelpunkt
März 16
13:30 2017

Dynamik, Digitalisierung, Kundenorientierung: Die Herausforderungen, denen die Handelslogistik gegenübersteht, sind vielfältig. Die aktuellen Entwicklungen, insbesondere im Hinblick auf die voranschreitende Technisierung und die Verknüpfung verschiedener Distributionskanäle, sorgen für Bewegung, auch und vor allen Dingen in den logistischen Prozessen.

Die Praxis steht zudem vor der Herausforderung, sich am demographischen Wandel und den infrastrukturellen Kapazitätsengpässen auszurichten. So rücken auch neue Technologien wie der Einsatz von Robotern verstärkt in den Fokus. Hierzu gehört darüber hinaus der Umgang mit der voranschreitenden Digitalisierung. Der Weg bis zu einer vollständigen Transformation der Wertschöpfungsprozesse scheint weit und erfordert ein bewusstes und dennoch zügiges Handeln.

Die Log 2017, ein gemeinsam von EHI Retail Institute, GS1 Germany und dem Markenverband ausgerichteter Kongress greift zum 23. Mal schwerpunktmäßig die Herausforderungen an die Handelslogistik auf und zeigt, wie sich national und international agierende Unternehmen diesen stellen. Veranstaltungsdatum und –ort sind der 28./29. März im Congress-Centrum Nord der Kölner Messe, als Moderator fungiert wie in den Vorjahren Uwe Schulz, im Hauptberuf als Moderator für WDR 2 tätig, der die Teilnehmer der Log schon mehrfach mit seinem fundierten Logistikverständnis beeindrucken konnte. Typisch für die Log ist die Praxisorientierung der Themenpräsentationen, weshalb ein Großteil der Referenten und Vorträge auf den Konsumgüterhandel entfällt, sowie die Konzentration auf derzeit besonders aktuelle Logistikthemen und –fragestellungen. In den vergangenen Jahren wurde die Log regelmäßig von mehr als 330 Logistikexperten aus Handel, Industrie sowie dem Dienstleistungssektor besucht.

Auch in diesem Jahr wird der Kongress mit einem Keynote-Vortrag eröffnet, in diesem Fall gehalten von Wolfgang Lehmacher, der nach zahlreichen beruflichen Stationen in der Wirtschaft und bei internationalen Organisationen als globaler Supply Chain-Experte und Fachbuchautor seine Sichtweise zum Handel im Spannungsfeld neuer Möglichkeiten erläutern wird. Gleich mehrere Vorträge führender Handelsunternehmen beschäftigen sich mit der logistischen Bewältigung von Omnichannel-Vertriebskonzepten, darunter von Rossmann, Globus Fachmärkte oder Kare Design, im letztgenannten Fall gemeinsam mit dem Logistikdienstleister Dachser.

Am ersten Tag beschäftigt sich eine spezielle Vortragssequenz vor der Mittagspause mit innovativen Logistikkonzepten aus verschiedenen Logistikbereichen in Form von zehnminütigen Impulsvorträgen, darunter von Soennecken, Henkel, der Coop Schweiz und der Duisburger Hafen AG. Erstmals wird sich auf der Log ein Vortrag mit dem Thema Einsatz von Robotern in der Logistik auseinandersetzen, gehalten vom Matthias Heutger, DHL Group. Einer auf 30 Besucher begrenzten Gruppe an Kongressteilnehmern wird zudem am Ende des zweiten Tages nach dem Vortragsprogramm die Gelegenheit geboten, das Innovation Center des Unternehmens in Troisdorf zu besichtigen, in dem der aus Sicht von DHL der neueste Stand der Technik in der Logistik in Form einer Live-Demo besichtigt werden kann. Auch dem Thema Nachhaltigkeit in der Logistik wird seit einigen Jahren auf der Log ein hoher Stellenwert beigemessen, so werden auf der Abendveranstaltung auch in diesem Jahr wieder die Lean and Green Awards für besonders vorbildliche Projekte zur Verringerung von Treibhausgas-Emissionen in logistischen Prozessen verliehen werden.

Am zweiten Tag der Veranstaltung wird im Vortragsprogramm schwerpunktmäßig auf die Themen Zukunft der Logistik und Belieferung der letzten Meile eingegangen. Zum einen werden Ergebnisse einer Szenariostudie Handelslogistik 2025 vorgestellt werden, die das EHI im vergangenen Jahr gemeinsam mit Logistikexperten des Handels sowie der ScMI AG, Paderborn, durchgeführt hat. Zum anderen wird Stefan Sonntag aus dem Vertriebsbereich Transporter und Vans der Daimler AG darstellen, welche innovativen Lösungsansätze derzeit in seinem Unternehmen zur effizienteren Beladung und Auslieferung sowie zum gesamten Flottenhandling getestet werden.

Die Endkundenbelieferung wird in gleich vier Vorträgen thematisiert werden, zum einen im Rahmen des Parallelforums 1, in dem die Online-Händler Foodist, LieferFactory und Aponeo zu Wort kommen, zum anderen in einem weiteren Vortrag nach der Kaffeepause aus dem Hause Media-Saturn.

Das Parallelforum 2 widmet sich traditionell dem Thema Verpackungen, auf der Log 2017 geht es dieses Mal um Verpackungslösungen im E-Commerce. Co-Referate zu aktuellen Lösungsansätzen werden jeweils von Thimm Consulting mit Zalando und Jack Wolfskin zusammen mit Sealed Air gehalten , au- ßerdem ist Hermes Fulfillment als Dienstleister für die Otto Group in der genannten Sequenz vertreten. Alle wichtigen Informationen zur Veranstaltung inkl. dem kompletten Vortragsprogramm gibt es unter www.handelslogistik.de.

Presseservice

Pressemeldungen können Sie über den Presseservice-Upload sowie übers Login unverbindlich einreichen. Der Presseservice-Newsletter erscheint wöchentlich. Für Top-Platzierungen buchen Sie das Presseservice Exklusiv.

Kategorien

Newsarchiv

 

Newsletter Presseservice

Werbefenster

B2B Branchenportale

Branchenportal: eCommerce Logistik-Day
Portal: http://insider.logistik-express.com


Branchenportal: LogiMAT Aussteller
Portal: http://b2b.logistik-express.com



Branchenportal: Logistik affine Unternehmen (A) Portal: http://verzeichnis.logistik-express.com


Branchenportal: Network Cluster D-A-CH
Portal: http://lounge.logistik-express.com


LOGISTIK express Videobeiträge

Empfehlungen