DSGVO: Personenbezogene Daten restlos löschen

10. Februar 2018 10:29

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Aufgrund der DSGVO müssen Unternehmen immer wissen, wo Daten zu Personen gespeichert sind, um diese bei Bedarf zu löschen. Das dürfte in vielen Fällen eine schwer zu meisternde Herausforderung sein

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) enthält  „Vorschriften zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Verkehr solcher Daten“, wie es im ersten der insgesamt 99 Artikel unter der Überschrift „Gegenstand und Ziele“ heißt.

Eine der folgenreichsten Bestimmungen besagt, dass mit Inkrafttreten der DSGVO am 25. Mai 2018  Einzelpersonen von Unternehmen die Löschung all ihrer Daten verlangen dürfen. Dafür genügt bereits der Widerruf der Zustimmungserklärung. Betroffen sind sämtliche Daten, die zu einer Einzelperson in irgendeiner Form in Beziehung stehen. Benutzer dürfen die Zustimmung entsprechend auch für einzelne Zwecke zurückziehen.

Gravierende Folgen für Unternehmen
Das hat gravierende Folgen für Unternehmen: Sie müssen nämlich künftig zu jedem Zeitpunkt wissen, wo welche Daten von welcher Person gespeichert sind. Und das dürfte in vielen Fällen eine schwer zu meisternde Herausforderung sein. Man erinnere sich nur daran, wie komplex das Unterfangen für Goo­gle war, als EU-Bürgern 2014 das Recht auf Vergessenwerden zugestanden wurde – oder genauer gesagt, das Recht auf Delisting.

Vor der Internetära, als Daten in einem Karteikasten gesammelt wurden, wäre das eine simple Aufgabe gewesen. Heutzutage aber haben wir es mit einem Datenminenfeld zu tun. In den meisten Unternehmen sind Details über Einzelpersonen – oder Datensubjekte, wie es im Datenschutz heißt – über mehrere, getrennte Systeme verteilt: E-Commerce-Software, Marketing-Datenbanken, CRM-Systeme oder Abrechnungssysteme.

Autor: Stefano Marmonti, Director DACH beim Enterprise-NoSQL-Datenbankanbieter MarkLogic

Quelle: Internet-World

Handel E-Commerce

E-Commerce Logistik

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




Filtere nach Tag

Mai 2018
MDMDFSS
« Apr  
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

B2B Firmensuche

Lokalisieren Sie Unternehmen und lassen Sie sich finden, rücken Sie Ihr Unternehmen in den Blickpunkt.

Branchenportal mit Fokus auf die LogiMAT.
http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis mit Fokus auf Österreich.
http://verzeichnis.logistik-express.com


Werben Sie cross-medial mit Ihrer Fachzeitschrift LOGISTIK express

Google Statistik 1. Quartal
Nutzer: 42.412
Seitenaufrufe: 127.088
1. Germany: 20.556 / 48,58 %
2. Austria: 8.749 / 20,68 %
3. United States 3.258 / 7,70 %

Die LOGISTIK express Ausgab 3-2018 publizieren wir cross-medial zum 20. Juni 2018.

 

Kontakt: Markus Jaklitsch

3. eCommerce Logistik-Day

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September zum 3. eCommerce Logistik-Day in Wien ein. Sichern Sie sich Ihr Frühbucher-Ticket.

E-Commerce Logistik Unternehmen haben auch die Möglichkeit werblich übers Jahr präsent zu sein.

Nutzen Sie unseren B2B Event und knüpfen Sie Kontakte zu Handelsunternehmen sowie zu den Logistics Natives und zum Händlerbund.

Kontakt: Markus Jaklitsch

SSI SCHÄFER

KNAPP

Trends & Märkte

Job Karriere

Wir verwenden Cookies

Damit wir Ihnen ein besseres Nutzererlebnis bieten können haben wir Cookies im Einsatz. Wenn Sie fortfahren, sind Sie mit der Verwendung und Verarbeitung von Cookies auf der LOGISTIK express® Website einverstanden.

Cookies zulassen und fortfahren