Emirates SkyCargo nimmt Kurs auf Basra im Südirak

Südirakische Hafenstadt Basra wird im Februar die 110. Destination im weltweiten Netzwerk von Emirates SkyCargo

Basra steht vor der Aufnahme in das weltweite Streckennetz von Emirates SkyCargo. Die internationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate fliegt die Hafenstadt im Südirak ab 2. Februar von Dubai ausgehend viermal pro Woche mit einem Airbus A330-200 an. Damit leiste man einen wichtigen Beitrag zur Ankurbelung des Handels mit dem Irak, schreibt das Unternehmen in einer Aussendung.

Emirates SkyCargo wird wöchentlich rund 130 Tonnen Luftfracht nach Basra fliegen. Das Güterspektrum umfasst neben Equipment für die Erdölbranche und die Petrochemie Sendungen mit verderblichen Lebensmitteln, Medizinprodukten, Autoteilen, Textilien, elektronischen Artikeln und Mobiltelefonen.

Neben dem Frachtraum von 152 Langstreckenflugzeugen führt Emirates SkyCargo die Kapazitäten von sieben Nurfrachtern (fünf Boeing 747 und zwei Boeing 777) im Programm. Im Geschäftsjahr 2009/10 hat die Gesellschaft mit der Beförderung von 1,6 Mio. Tonnen Luftfracht umgerechnet rund 1,7 Mrd. USD Umsatz erwirtschaftet.

Schreibe einen Kommentar

Translate »