Flughafen Budapest: Wieder Direktflüge nach Peking

Mit einem Wachstum von 10,3 Prozent im Juni verzeichnete der Flughafen Budapest sein bislang höchstes monatliches Verkehrsaufkommen im Jahr 2022.

Der Flughafen setzt die Erweiterung des Streckennetzes fort und begrüßt die Rückkehr seines neuesten Partners Air China. Die chinesische Fluggesellschaft wird wieder eine wöchentliche Direktverbindung zwischen der ungarischen Hauptstadt und Peking anbieten und einen Airbus A330-200 auf der 7.326 Kilometer langen Strecke einsetzen.

Balázs Bogáts, Head of Airline Development, Budapest Airport kommentiert: „Vor mehr als sieben Jahren war Air China die erste Fluggesellschaft seit Jahren, die uns mit Ostasien verband. Trotz der weiter bestehenden Einreisebeschränkungen nach China bietet die Wiederaufnahme dieser Verbindung eine wichtige Möglichkeit für VFR-Passagiere, die nach einer zweijährigen Unterbrechung nach Hause zurückkehren möchten, sowie für Geschäftsreisende.“

„Wir freuen uns auch bestätigen zu können, dass diese Verbindung, die bisher als Dreiecksverbindung mit einem Zwischenstopp in Minsk durchgeführt wurde, nun direkt zwischen Budapest und Peking verkehren wird. Dies wird eine reibungslose Verbindung zwischen den beiden Städten gewährleisten“, ergänzt Balázs Bogáts. Budapest gehört zu den ersten Verbindungen, welche die chinesische Fluggesellschaft in Europa wieder anfliegt. Der ungarische Flughafen ist damit die elfte europäische Direktverbindung, die von der Pekinger Basis aus wieder aufgenommen wird.

www.bud.hu

Translate »
error: