G2 Ocean bewährt sich bei schwerstem Frachtstück

G2 Ocean hat den Transport des schwersten Frachtstckes in der Geschichte des Unternehmens abgeschlossen. Der 367 Tonnen schwere Reaktor wurde auf dem Stückgutfrachter „Star Istind“ von Rotterdam nach Houston transportiert.

Die Ladung war 10 Meter breit, 7,76 Meter tief und 7,38 Meter hoch. Aufgrund der Größe und des Gewichts der Ladung kamen dafür im Hafen Rotterdam zwei Schwimmkräne zum Einsatz. Am 23. Juli wurde die Ladung sicher im Hafen Houston gelöscht.

„Dieses Projekt ist ein Beweis für unsere Kompetenz in der Transport- und Logistikbranche. Unsere Schiffe sind vielseitig einsetzbar und wir verfügen über das Wissen und die Fähigkeiten, auch die komplexesten und anspruchsvollsten Projekte zu bewältigen“, betont Daniel Tisell, Regional Project Cargo Director.

G2 Ocean ist ein Joint Venture zwischen Gearbulk und der Grieg Maritime Group, zwei der weltweit größten Reedereien für Open-Luke-Schiffe. Seit der Gründung im Jahr 2017 hat sich das Unternehmen zu einem der weltweit größten Schiffsbetreiber in diesem Marktsegment entwickelt.

G2 Ocean betreibt eine Flotte von mehr als 120 Open-Loop- und konventionellen Massengutschiffen von Handysize bis Ultramax. Auf den Schiffen werden hauptsächlich Zellstoff und andere Forstprodukte, Aluminium, Stahl, Granit und Industriemineralien transportiert.

www.g2ocean.com; www.deugro.com

Quelle: OEVZ

Translate »