Generationswechsel an der Spitze der Fercam-Gruppe

Das seit seiner Gründung im Jahr 1949 inhabergeführte Familienunternehmen Fercam mit Hauptsitz in Bozen in Südtirol zählt zu den maßgeblichen Transport- und Logistikdienstleistern in Italien und Europa. Anlässlich der Verwaltungsratssitzung am 2. Februar übergab Thomas Baumgartner, der das Unternehmen in zweiter Generation von 1981 bis jetzt geleitet hat, die Führung an seinen Sohn Hannes Baumgartner.

„Ich habe im Laufe meiner Tätigkeit sehr viele Unternehmen in unserem Bereich gesehen, die einen nicht adäquaten Generationswechsel hatten, mit zu großer Aufteilung der Kompetenzen und Verantwortung unter den Nachfolgern. Ich bin davon überzeugt, dass es für den Fortbestand des Unternehmens wichtig ist, sofern ein geeigneter Nachfolger im Betrieb ist, Verantwortung und Kompetenzen möglichst auf diesen zu konzentrieren. Ich bin froh, dass mein Sohn Hannes sich vor nunmehr mehr als 10 Jahren für das Familienunternehmen entschlossen hat; mit Genugtuung und Freude konnte ich im Laufe dieser Jahre erkennen, dass er die Voraussetzungen, Kompetenz, unermüdlichen Einsatz und auch die notwendige Demut besitzt, um unseren mehr als 4.000 angestellten und freien Mitarbeitern ihren Arbeitsplatz und dem Unternehmen eine positive Weiterentwicklung zu sichern“, sagt Thomas Baumgartner in einer Stellungnahme.

Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bocconi in Mailand sammelte Hannes Baumgartner (34) erste Arbeitserfahrungen in einem zweijährigen Arbeitsverhältnis im Controlling der BMW Italien in Mailand. Nach seiner Rückkehr ins Familienunternehmen wurde er mit der Reorganisation der französischen Niederlassung in Paris sowie mit dem Aufbau der slowakischen Tochtergesellschaft in Bratislava betraut. Seit 6 Jahren leitet er nun erfolgreich am Bozner Firmensitz den Geschäftsbereich „Transport“, der die Hälfte des Gesamtumsatzes erwirtschaftet. Außerdem unterstehen ihm der Bereich Luft- und Seefracht sowie der gesamte IT-Bereich des Unternehmens.

In Zusammenarbeit mit starken Partnerunternehmen in zahlreichen Ländern bietet Fercam international zuverlässige Transport- und Logistikdienstleistungen. Das Unternehmen zählt derzeit 1.780 direkte Mitarbeiter und erzielte 2016 einen voraussichtlichen Umsatz von 675 Mio. Euro.

Zu den Leistungen gehören internationale Komplettladungsverkehre über Straße und Schiene genauso wie weltweite See- und Luftfrachttransporte, nationale und internationale Stückgutverkehre und zahlreiche Logistikservices. Dies gestützt auf rund 2.850 eigenen Ladungseinheiten und 907.000 m² Lagerflächen in 40 Logistikzentren.

Fercam ist in Italien mit 52 Niederlassungen und europaweit mit weiteren 22 Standorten vertreten. Neben der Türkischen Tochtergesellschaft in Istanbul und einem weiteren Standort in Izmir betreibt das Unternehmen in Nordafrika zwei weitere Tochtergesellschaften in Marokko und in Tunesien.

www.fercam.com

 

Translate »