GLS Gruppe bewegt rund 870 Mio. Pakete im Jahr

Die GLS Gruppe (General Logistics Systems) ist einer der größten unabhängigen Paketdienstleister in Europa mit starker lokaler Präsenz und Marktkompetenz in fast allen Ländern des Kontinents. Sie operiert außerdem über 100%ige Tochtergesellschaften in Kanada und an der Westküste der USA.

Seit 1. Oktober wird das Unternehmen vom neuen CEO Dr. Karl Pfaff geführt, der damit die Nachfolge von Martin Seidenberg angetreten hat. Der Manager verfügt über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in der deutschen und internationalen Paket- und Logistikbranche. Er kam 2014 zu GLS, nachdem er für die Lufthansa Group und die Unternehmensberatung Bain & Company gearbeitet hatte.

Bei GLS hatte Karl Pfaff verschiedene Positionen in den Bereichen Strategie, Vertrieb und operatives Management inne, bevor er im Jahr 2020 zum CEO von GLS Germany ernannt und damit auch Mitglied des GLS Group Executive Teams wurde. Seit April 2023 führte er als Group Area Managing Director das Länder-Cluster Deutschland, Niederlande, Belgien und Luxemburg.

Das GLS-Netzwerk besteht aus 120 zentralen und regionalen Umschlagspunkten und rund 1.600 Depots, die von etwa 37.000 Fahrzeugen für die Zustellung auf der letzten Meile und 4.500 Fernlastern bedient werden. Diese Aufstellung bietet dem Unternehmen Netzwerk-Resilienz, die erforderliche Flexibilität und eine größere Reichweite. Im Geschäftsjahr 2021/22 erzielte GLS einen Rekordumsatz von 5 Mrd. Euro und stellte marktübergreifend 870 Mio. Pakete zu. 

www.gls-group.com

Quelle: OEVZ

Translate »