Goodyear führt Prototyp seines „intelligenten Reifens“ live vor

6. März 2018 10:16

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Hochmodernes Reifeninformationssystem ermöglicht Kommunikation zwischen Reifen und Flottenmanager in Echtzeit.

Der internationale Reifenhersteller Goodyear präsentiert heute auf dem Auto-Salon in Genf die jüngsten Fortschritte in der Entwicklung seines Prototyps eines „intelligenten Reifens“. Es handelt sich um ein komplettes Reifeninformationssystem, das aus einem High-Performance-Pneu, Sensoren und Cloudbasierten Algorithmen besteht. Mithilfe einer App ermöglicht das System eine Echtzeit-Kommunikation mit Flottenbetreibern.

„Da Services im Bereich geteilte Mobilität, zum Beispiel Car-Sharing, immer beliebter werden, kommen Dienstleistungen auf den Markt, mit denen die gefahrenen Kilometer pro Auto in den kommenden Jahren drastisch steigen werden“, sagt David Anckaert, General Director Entwicklung bei Goodyear in Deutschland. „Für Betreiber gemeinschaftlich genutzter Flotten ist das proaktive Handling von Reifenservice entscheidend – sowohl für das Geschäftsmodell als auch für die Vermittlung einer möglichst positiven Kundenerfahrung.“

Der Prototyp des intelligenten Reifens von Goodyear stellt eine ständige Mobilfunkverbindung sicher und damit einhergehend eine Datenübertragung in Echtzeit. So kann die Laufleistung von Pneus optimal ausgeschöpft werden – die Grundlage für eine sichere und effiziente Mobilität sowie eine maximale Betriebszeit der Fahrzeuge.

Die Sensoren im intelligenten Reifen übermitteln an die von Goodyear eigens entwickelten Algorithmen Daten in Echtzeit – ebenso das Fahrzeug, hinzu kommen Informationen weiterer Verkehrsteilnehmer und der Infrastruktur. Mithilfe der Algorithmen werden Daten zur Reifen-ID sowie zu seinem Zustand – inklusive Laufflächenabnutzung, Temperatur und Fülldruck – kontinuierlich aktualisiert und Flottenbetreibern übermittelt.

„Informationen zur Reifen-Performance und zur Abnutzung werden in Realzeit dem Flottenbetreiber angezeigt und signalisieren, wann ein Reifen gewartet werden muss. Nur so kann seine Laufleistung voll ausgeschöpft werden, der Pneu maximal kraftstoffeffizient rollen und seine Performance bestmöglich auf die Straße gebracht werden“, fährt Anckaert fort. „Diese Form der proaktiven Wartung macht es Flottenbetreibern möglich, reifenbezogene Unregelmäßigkeiten und mögliche Servicefälle präzise zu identifizieren und zu beheben, bevor es zu einer Reifenpanne kommt.“

Die Entwicklung hin zu geteilter Mobilität wird weiter zunehmen. Treiber sind der Wunsch nach mehr Kosteneffizienz bei Flottenbetreibern und steigendem Komfort auf Seiten der Endverbraucher. 2015 hat die Zahl der weltweit gemeinschaftlich zurückgelegten Kilometer bereits vier Prozent aller gefahrenen Kilometer ausgemacht. Experten schätzen, dass der Anteil bis 2030 auf mehr als 25 Prozent steigen wird.[1]

„Der Mobilitätsmarkt unterliegt einem starken Wandel – ebenso verändert sich der Bedarf auf Seiten der Endverbraucher sowie auf Seiten der Flottenbetreiber,“ sagt Anckaert. „Unser Ziel ist es, die Produkte, Services und Erfahrungen vorausschauend zu entwicklen, die die Mobilität möglich machen, die Endverbraucher und Flottenbetreiber nachfragen werden.“

Über Goodyear
Goodyear ist einer der größten Reifenhersteller weltweit. Der Konzern beschäftigt rund 64.000 Mitarbeiter und stellt seine Produkte an 48 Standorten in 22 Ländern her. In den Forschungs- und Entwicklungszentren in Akron (Ohio), in Colmar-Berg (Luxemburg) sowie in Hanau (Deutschland) werden modernste Produkte und Dienstleistungen entwickelt, die neue Technologie- und Leistungsstandards in der Industrie setzen. Weitere Informationen über Goodyear und seine Produkte sind im Internet unter http://www.goodyear.de zu finden.

1. https://www.morganstanley.com/ideas/car-of-future-is-autonomous-el ectric-shared-mobility

Mirjam Berle Director, Corporate Communications DACH Office: +49(0)6181-68-1246 Cell: +49(0)173-5199631 Email: mirjam.berle@goodyear-dunlop.com Austria Marion Spriegl Office: +43-1-61404-2237 Cell: +4369911049149 Email: marion_spriegl@goodyear-dunlop.com Switzerland Ueli Kueng Office: +41-44-947-85-36 Cell: +41-79-404-82-45 Email: ueli_kueng@goodyear-dunlop.com

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

VNL Österreichischer Logistik-Preis 2018

Werben Sie Cross-medial!

Zum 22./25. Juni publizieren wir die LOGISTIK express Ausgabe 3-2018. Redaktion und Anzeigenschluss ist am 12. Juni 2018.

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September zum 3. eCommerce Logistik-Day in Wien ein. Sichern Sie sich im Juni Ihr  Frühbucher-Ticket.

Unternehmen haben bis zum 12 Juni die Gelegenheit Cross-medial sowie mit einem Ausstellungsstand am eCommerce Logistik-Day dabei zu sein.

Kontakt: Markus Jaklitsch

 

Google Analytics Statistics

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







B2B Firmensuche

Lokalisieren Sie Unternehmen und lassen Sie sich finden, rücken Sie Ihr Unternehmen in den Blickpunkt.

Branchenportal mit Fokus auf die LogiMAT.
http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis mit Fokus auf Österreich.
http://verzeichnis.logistik-express.com


Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




Filtere nach Tag

Juni 2018
MDMDFSS
« Mai  
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

Handel E-Commerce

E-Commerce Logistik

SSI SCHÄFER

KNAPP

KNAPP

Trends & Märkte

Job Karriere

Wir verwenden Cookies

Damit wir Ihnen ein besseres Nutzererlebnis bieten können haben wir Cookies im Einsatz. Wenn Sie fortfahren, sind Sie mit der Verwendung und Verarbeitung von Cookies auf der LOGISTIK express® Website einverstanden.

Cookies zulassen und fortfahren