HOPIUM schlägt die Ernennung des französischen Ministers für Verkehr, Herrn Jean-Baptiste Djebbari, zum Mitglied des Direktors vor

HOPIUM, der erste französische Hersteller von hochwertigen Wasserstofffahrzeugen, gibt heute die Stärkung seiner Unternehmensführung durch die vorgeschlagene Ernennung von Jean-Baptiste Djebbari zum Mitglied des Direktors bekannt. Diese Ernennung wird der Genehmigung durch die nächste Generalversammlung von HOPIUM am 20. Juni 2022 unterzogen.

Olivier Lombard, Gründer und CEO von HOPIUM, erklärte: „Ich fühle mich geehrt und bin stolz darauf, Jean-Baptiste Djebbari in diesem großartigen französischen Industrieabenteuer willkommen zu heißen und auf seine Vitalität und seine weithin bewährte Expertise in den Bereichen Energie und Transport zu zählen. Sein Eintritt in den Vorstand von Hopium ist ein wichtiger Schritt in unserer Entwicklung. Ich freue mich darauf, diese Zusammenarbeit zu beginnen und gemeinsam die Herausforderungen von morgen zu meistern.“

Jean-Baptiste Djebbari, von 2019 bis 2022 Minister für Verkehr im französischen Kabinett, ist eine bekannte Persönlichkeit mit einer Erfolgsbilanz in den Mobilitätssektoren, die sowohl als Flugzeugpilot für private Unternehmen als auch in der Generaldirektion für Zivilluftfahrt (DGAC) tätig war. Als gewählter Abgeordneter der französischen Nationalversammlung ab 2017 spezialisierte er sich sofort auf den Bereich Verkehr und bekleidete eine Position als „Fraktionsvorsitzender“ im Komitee für nachhaltige Entwicklung und Raumordnung, bevor er in die Regierung eintrat. Jean-Baptiste Djebbari absolvierte die Ecole Nationale de l’Aviation Civile (ENAC) und die Ecole Polytechnique.

Informationen zu HOPIUM.
Olivier Lombard, der jüngste Gewinner des 24-Stunden-Rennens von Le Mans, gründete Hopium, einen Hersteller von High-End-Wasserstofffahrzeugen, als Ergebnis seiner persönlichen Erfahrungen als professioneller Rennfahrer. Er ist mit der Automobilkultur aufgewachsen und fährt seit sieben Jahren wasserstoffbetriebene Rennwagen. Damit ist er der weltweit erfahrenste Rennfahrer in diesem Bereich. Die Rennfahrerei war eine Art von Freiluftlabor, das es Olivier Lombard und seinem Team ermöglichte, über neue Mobilitätslösungen nachzudenken, um auf die heutigen ökologischen Herausforderungen zu reagieren. Da der Transportsektor allein schon für 20% aller Treibhausgasemissionen verantwortlich ist, positioniert sich das Unternehmen als wichtiger Akteur in Sachen Klimawandel. Hopium beschäftigt ein Team von führenden Partnern und Experten an der Spitze der Innovation in den Bereichen Wasserstoff-Brennstoffzelle, Blockchain-Technologie und Automobilbau.
www.hopium.com

Rückfragen & Kontakt:
media@hopium.com,
+33 (0)1 43 37 96 57

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Translate »
error: