LogiMAT 2023: Intralogistik für alle Bereiche und Lösungen aus einer Hand

Im Rahmen der LogiMAT zeigt Weltmarktführer Toyota gleich drei Neuheiten und präsentiert sich erstmals auch als Gesamtlösungsanbieter.

Wenn es vom 25. bis 27. April 2023 auf der LogiMAT um intralogistische Spitzenleistung geht, ist Toyota Material Handling mit gleich zwei Messeständen vertreten und präsentiert sich damit erstmals als Gesamtlösungsanbieter gemeinsam mit seinen Schwesternfirmen Vanderlande und viastore. Auf dem Hauptstand in Halle 10 entdecken Besucher*innen, mit welchen effizienten, ergonomischen und nachhaltigen Lösungen Toyota seine Kunden bei ihren Herausforderungen unterstützt. In Halle 3 präsentiert Toyota sein Angebotsportfolio aus dem jüngst neu geschaffenen Bereich Logistics Solutions Integration.

Als internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement setzt die LogiMAT immer wieder Maßstäbe und zeigt neue Trends und Entwicklungen der Branche. Auf dem rund 500 m² großen Toyota-Stand in Halle 10 wird es für das LogiMAT Publikum gleich drei neue Produkte zu entdecken geben. Neben dem aktualisierten und erweiterten Schmalgangstapler-Sortiment wird das Unternehmen zwei neue Geräte präsentieren, die dank Toyotas Radical Energy Design (RED) Konzept das weiterentwickelte Zusammenspiel zwischen Innovation, Ergonomie und Design verkörpern. Getreu dem Motto „Built Around You“ steht dabei das Gerätedesign rund um das modulare Toyota Batteriesystem und den Bediener im Fokus. Durch die ultrakompakte und leichte Bauweise sind die Geräte besonders energieeffizient.

Auch Champions geben sich auf der LogiMAT die Ehre. Denn beim Schubmaststapler Toyota BT Reflex und Elektro-Gegengewichtsstapler Toyota Traigo handelt es sich um Best-in-Class-Produkte, die für ihr herausragendes Design mit renommierten Awards, wie dem German Design Award und dem iF Design Award, prämiert wurden. Der Entwicklung sind mehrere Ergonomie-Studien vorangegangen. Denn neben erhöhtem Fahrkomfort kommt es Toyota vor allem auf ein möglichst ergonomisches Teamplay zwischen Bediener und Gerät an. Im Ergebnis wurde dann etwas, was ohnehin schon gut war, noch besser gemacht – wie etwa die neu konstruierte Handballenauflage und Steuerung des Schubmaststaplers Toyota BT Reflex.

Mit Elektro- und Wasserstoff-Staplern effizienter bewegen.
Als Pionier und Innovationsführer im Bereich der Lithium-Ionen- und Brennstoffzellentechnologie setzt Toyota Material Handling vor allem auf diese effizienten Antriebstechnologien, um seine Kunden bei der Reduzierung ihrer CO2-Emissionen zu unterstützen. Wenn es um die beste Energielösung und den ressourcenschonenden Einsatz von Energie geht, fließen mehr als 50 Jahre Erfahrung mit elektrisch angetriebenen Flurförderzeugen in die individuelle Kundenberatung ein.

Das Toyota Portfolio besteht zu rund 90 Prozent aus Elektrostaplern, die sowohl mit klassischen Blei-Säure-Batterien als auch mit Lithium-Ionen-Technik oder Brennstoffzellenantrieb erhältlich sind. Bereits heute wird jeder dritte Stapler mit einer energieeffizienten Lithium-Ionen-Batterie ausgeliefert.

Dazu Magister Oskar Zettl, Geschäftsführer Toyota Material Handling Austria: „Wir sind uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und zeigen mit unserem breiten Intralogistik-Gesamtlösungsportfolio einmal mehr, dass wir mit Sicherheit mehr bewegen können. Toyota Material Handling stellt seine gesamten Staplerflotten und Logistiklösungen auf 100 Prozent erneuerbare Energie um und bietet damit nicht nur seinen Kunden als Komplettlösungsanbieter echte Alternativen, sondern kann gleichzeitig auf massive Emissionsreduktionen in der gesamten Wertschöpfungskette verweisen.“

Integrierte Automatisierungslösungen aus einer Hand.
Dazu präsentiert sich Toyota Material Handling Austria mit dem neuen Bereich Logistics Solutions Integration (LSI) als Gesamtanbieter für schlüsselfertige, integrierte Automatisierungslösungen aus einer Hand. Das auf individuelle Kundenwünsche zugeschnittene Lösungsangebot umfasst einige der neuesten Intralogistik-Technologien, die darauf ausgelegt sind, die betriebliche Effizienz und Rentabilität zu steigern. So werden auch Automated Guided Vehicles (AGVs) zu sehen sein. Dabei wird es vor allem um das smarte Zusammenspiel verschiedener Automatisierungslösungen in Verbindung mit den eigenen Toyota Regalsystemen gehen.

Rückfragen & Kontakt:
Toyota Material Handling Austria
Mag. Martina Eisler, Pressesprecherin
E-Mail: presse@at.toyota-industries.eu 
Tel.: +43/50 570 128

Translate »