Karl Meiringer rückt an die Spitze der GW-Organisation Wien

Karl Meiringer (43) hat mit Wirkung per 3. September 2018 die Leitung der Gebrüder Weiss-Niederlassung Maria Lanzendorf bei Wien übernommen. Er tritt damit die Nachfolge von Andreas Zwerger (48) an, der sich auf seine Aufgaben als neuer Regionalleiter Ost bei Gebrüder Weiss konzentrieren wird. Zu seinem Aktionsradius gehören neben den österreichischen Niederlassungen Maria Lanzendorf, Graz, Pöchlarn auch die Landesorganisation Slowakei und tectraxx.

Karl Meiringer begann seine Karriere bei Gebrüder Weiss 1997 in Wien/St. Marx und übernahm dort 2001 die Gruppenleitung für Süd- und Osteuropa. Es folgten verschiedene Funktionen als Abteilungsleiter in den Bereichen Export und Landverkehr. Bevor er im Jänner 2008 die Bereichsleitung für den Landverkehr der Niederlassung in Maria Lanzendorf übernahm, wirkte der Logistiker erfolgreich an der Umsetzung von Organisationsveränderungen sowie der Gestaltung neuer Abteilungen mit.

„Ich freue mich, dass Karl Meiringer die Führung der weltweit größten Gebrüder Weiss-Niederlassung übernimmt. Er kennt den Standort seit vielen Jahren und stellte seine fachliche und soziale Kompetenz bereits mehrfach unter Beweis“, sagt Andreas Zwerger.

Derzeit sind in Maria Lanzendorf, dessen Herzstück eine der ersten Paletten-Elektro-Hängebahnen Europas bildet, rund 780 Mitarbeitende beschäftigt. Im vergangenen Jahr wurden im Landverkehr und Logistikbereich rund vier Millionen Sendungen abgewickelt. Zu den Kunden zählen internationale Unternehmen der Branchen High-Tech, FMCG, Bau und Klimatechnik. Die Services umfassen neben nationalen und internationalen Landtransporten sowie Luft- und Seefracht auch individuelle Logistiklösungen und Tätigkeiten auf dem Gebiet der Endkundenbelieferung.

Seinen ersten Standort in Wien eröffnete Gebrüder Weiss im Jahr 1898. In 1982 erfolgte die Übersiedlung in das Terminal im Stadtteil St. Marx, 2006 dann der Umzug an den neu eröffneten Standort Maria Lanzendorf, der bisher größten Logistikanlage von Gebrüder Weiss. Die Gesamtfläche beträgt 125.000 m², davon entfallen allein 47.000 m² auf die Logistikanlage.

www.gw-world.com

 

Quelle: oevz.com

Translate »