📣

Freier Presseservice-Upload

Reichen Sie unverbindlich Ihre Pressemitteilung ein

Freier Firmen-Upload

Reichen Sie unverbindlich Ihr Firmenprofil mit Bildern und Video ein

Wir rücken Ihr Unternehmen in den Blickpunkt

Informieren Sie sich über unsere Produktkategorien

B2B Firmensuche

Lassen Sie sich finden mit unserer Firmensuche

Schalten Sie Stellenanzeigen

Ihre Stellenangebote werden auf jobs.logistik-express.com eingebunden

Seitendarstellung korrigieren mit STRG + F5

Mit der Tastenkombination STRG + F5 ladet sich die Seite neu.

Kleinserien-Richtlinie: Staatliche Förderung für schwere Lastenräder

5. März 2018 08:00

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Am 01. März ist die Kleinserien-Richtlinie des Bundesumweltministeriums in Kraft getreten. Der Kauf von Lastenrädern einer bestimmten Gewichtsklasse wird künftig von staatlicher Seite finanziell unterstützt.

Das „Sofortprogramm saubere Luft“ der Bundesregierung hat in den vergangenen Tagen ganze Arbeit geleistet. Kurz nachdem das Urteil über das Dieselfahrverbot in deutschen Städten gefallen ist, trat zum 01. März auch die sogenannte Kleinserien-Richtlinie in Kraft. Diese verspricht die Unterstützung von klimaschutzfördernden Produkten, „die bereits marktreif sind, aber den Durchbruch noch nicht geschafft haben“, wie Barbara Hendricks (SPD) auf Logistra zitiert wird. Für den fahrradgebundenen Lastenverkehr zählt diese Förderung entsprechend für E-Bikes und Lastenräder.

Wie in der Richtlinie festgehalten wurde, gilt die Bezuschussung allerdings nur für gewerbliche Schwerlasträder mit einem elektrischen Antrieb, die eine „Zuladungskapazität von mindestens 150 Kilogramm Gewicht und 1 Kubikmeter Volumen“ vorweisen können, heißt es auf Logistra weiter. In der ursprünglichen Version sollten auch E-Bikes mit einer Zuladung von 100 Kilogramm einbezogen werden.

Rückwirkende Förderung von bis zu 2.500 Euro
Die Bundesregierung fördert den Kauf eines Lastenfahrrads, -anhängers oder Gespanns mit 30 Prozent pro Fahrzeug, jedoch maximal jeweils 2.500 Euro. Auch das Leasing eines solchen Lastenrads wird gefördert und dies außerdem rückwirkend für alle Anschaffungen seit dem 20. November vergangenen Jahres. Wie im entsprechenden Merkblatt („Modul 5 – Lastenfahrräder und Lastenanhänger mit Elektroantrieb für den fahrradgebundenen Lastenverkehr“) zu lesen ist, sind private Unternehmen, Unternehmen mit kommunaler Beteiligung, öffentliche, gemeinnützige und religionsgemeinschaftliche Hochschulen sowie Kommunen berechtigt, einen Antrag zu stellen.

Alles zur neuen Richtlinie kann an dieser Stelle noch einmal genauer nachgelesen werden.

© Jarretera / shutterstock.com

Quelle: Logistik-watchblog

Wir rücken Ihr Unternehmen in den Blickpunkt

Gestalten Sie mit! Lassen Sie sich finden. Nutzen Sie unseren Firmen-Upload. Optimieren Sie Ihr Firmenprofil. Informieren Sie aus erster Hand. Reichen Sie Pressemitteilungen ein. Nutzen Sie unseren Presseservice-Upload. Forcieren Sie Social Media. Platzieren Sie Job-Anzeigen. Platzieren Sie Ihre Werbeanzeige. Werben Sie Cross-medial.

  • LOGISTIK express® informiert, fachlich, sachlich, aktuell. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorsprung. Informieren Sie sich zu unseren Produktkategorien.

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt anmelden und informiert bleiben.







Newsarchiv

Filtern Sie nach eindeutige Suchbegriffe




Filtere nach Monat

Tags

LOGISTIK express®

  • LOGISTIK express® informiert seit 2008 Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie, Handel, Transport, Einkauf und Logistik über Trends & Märkte mit der Fachzeitschrift LOGISTIK express®.
  • LOGISTIK express® bildet mit 60.000 Beiträgen das umfangreichste Newsportal in der DACH Region ab.
  • LOGISTIK express® positioniert ein B2B Network Branchenportal für Intralogistik, eCommerce Logistik, Transportlogistik.
  • LOGISTIK express® positioniert ein branchenspezifisches Jobportal für die DACH Region.
  • LOGISTIK express® informiert, fachlich, sachlich, aktuell. Sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung.
  • Kontakt: Markus Jaklitsch

 

Statistiken