LogiMAT 2023: Amer Group

AMER GROUP: WIR TREIBEN DIE E-ZUKUNFT AN

Unser Abenteuer beginnt im Jahr 1974, als unser Gründer, Francesco Battistella in einem kleinen, gemieteten Lager in Valdagno, Italien, mit der Entwicklung und Herstellung von Gleichstrom-Elektromotoren begann.

Heute sind wir ein Team von neun Unternehmen und einer Marke, welches sich auf die Herstellung von integrierbaren Lösungen für sämtliche elektrische und batteriebetriebenen Anwendungen spezialisiert hat: AC- und DC-Motoren, Getriebemotoren, Traktionssysteme, elektronische Steuerungssysteme, Linearantriebssysteme, Hubsäulen, Lichtmaschinen, PMG und Spannungsregler. 

Alles aus einer Hand

Wir nutzen die Stärken der F&E-Teams aller unserer Konzerngesellschaften, um maßgeschneiderte Traktionssysteme, Steuerungssysteme und Linearbewegungssysteme für Anwendungen wie: AMR (Autonomous Mobile Robot), Kommissionierer, Hubwagen, Cobots, Verpackungsmaschinen und die automatische Lagerhaltung zu entwickeln und zu produzieren.

Unsere gesamte Gruppe bietet mit Ihren eigenen Gesellschaften von Lager- und Distributionsdienstleistungen bis hin zum Kundendienst in Europa – Nordamerika – Indien und China ein breites Servicespektrum an.

Neue Marktherausforderungen

Mit der Einführung moderner schlanker und intelligenter Fertigungssysteme befinden sich die Bereiche industrielle Automatisierung und Materialtransport in einem tiefgreifenden Wandel. Unternehmen agieren immer schneller, Effizienz ist ein Muss für alle modernen Produktionsanlagen, wie ebenso die kontinuierliche Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit. Autonome Transportsystem, vollautomatische Produktionssysteme mit Diagnosemöglichkeiten, die Probleme erkennen können, bevor sie zu einem Problem werden und 4.0-Systeme sind heute der Herzschlag in der modernen Industrie.

Autonome Fahrzeuge, Telemetrie und 4.0-Systeme

Wir bieten Plug & Play-Lösungen, optional mit integrierter Elektronik, welche entwickelt und getestet werden, um die Bedürfnisse der modernen Industrien zu erfüllen, die zunehmend von autonomen Fahrzeugen und Artverwandten Systemen geprägt werden. Speziell für diese Art von Anwendung, die vordefinierten Navigationslinien folgen muss, haben wir Ad-hoc-Motortreiber entwickelt, die dank Hall-Sensoren oder Sin-cos-Encodern in der Lage sind, Drehzahl und Drehmoment über die gesamte Fahrstrecke konstant zu halten. Die Boards kommunizieren bidirektional über CANbus- und Mod-Bus/TCP-Kommunikationsprotokolle, ein notwendiges Element für die Entwicklung von Maschinen mit einer 4.0-Perspektive.  Durch die Verwendung von Mod-Bus/TCP- und CANbus-Kommunikationsprotokollen können die Produkte der Amer Group völlig einfach mit anderen Komponenten der Maschine kommunizieren, die dieselben Protokolle verwenden: Somit sind keine Anpassungen und/oder spezielle Integrationen erforderlich, die die Konstruktionszeiten verlängern. 

Mehr Informationen unter: www.amergroup.it/en

Halle 9 | Stand 9F38

Schreibe einen Kommentar

Translate »