LogiMAT 2023: Kalmar Germany GmbH

Kalmar wird auf seinem 90 qm großen Messestand in Halle 10 (D25) die aktuellen Themen des finni-schen Konzerns beleuchten.

Dazu gehört die deutliche Erweiterung der elektrischen Antriebe für alle Geräteklassen. Bis 2025 will Kalmar vom Frontstapler über Containerhandling-Equipment rein elektrisch werden bzw. den E-Antrieb als Alternative anbieten. An den Messezugängen werden zwei E-Stapler aus der ECG-Serie mit jeweils 16.000 kg Traglast gezeigt – je ein Gerät mit Lithium-Ionen-Batterie und eines mit klassischer Bleisäure-Batterie.

Alle Frontstapler bis 8 t werden von Kalmar nur als Elektro-Stapler mit 80/120 V angeboten. Das Schwerstaplerangebot von 10 bis 33 t Traglast wird alternativ elektrisch angeboten. Die klassische Schwerlastrange mit Traglasten von 33 bis heute 72 t bleiben als dieselgetriebene Fahrzeuge erhal-ten. Diese Maschinen eignen sich für schwerste Anforderungen in Stahlwerken, in der Beton- und Holzindustrie, im Maschinenbau und in der Windkraftindustrie.

Ende 2022 wurde der erste rein elektrisch angetriebene Vollcontainer-Reachstacker von Kalmar an den Betreiber Westsport AS ausgeliefert. Damit ist der schwedische Weltmarktführer in der Lage, den CO2 Ausstoß seiner Kunden deutlich zu reduzieren. Das Angebot umfasst selbstverständlich angepasste Ladeinfrastruktur sowie passende Batterie-Optionen.

Lithium-Ionen Batterien sind für alle Geräte der ECG-Reihe neben der klassischen PzS-Batterie bis 33t verfügbar. Mit dem eigenen ROI – Kalkulator von Kalmar kann vor der Investition genau die Wirtschaftlichkeit für jede Maschine berechnet werden. Schließlich sind E-Fahrzeuge auch in Zeiten hoher Dieselpreise das günstigere Gerät. Dem höheren Anschaffungspreis stehen deutlich niedri-gere Energie- und Wartungskosten entgegen.

Zahlreiche Angebote rund um Disposition, Service, Fuhrparkmanagement und Einbindung in vor-handene EDV-Strukturen bei Endkunden runden die Geräte-Hardware ab. Diese Systeme erhöhen die Effizienz und schaffen eine nahtlose Integration in Datensysteme.

Das Flottenmanagement System (Kalmar Insight) ist ein cloudbasiertes umfassendes Management-Werkzeug, das den Zustand, die Auslastung und die Performance der Geräte weltweit Just-In-Time analysiert, Daten aufbereitet und Handlungsempfehlungen gibt. Neue und vorhandene Geräte lassen sich in diese Architektur integrieren

BU: Kalmar ECG 16-1200 Frontstapler mit 120 V-PzS-Batterien. Dieses Gerät wird zweifach auf der LogiMAT 2023 ausgestellt.

Mehr Informationen unter: www.kalmar.de

Halle 10 | Stand 10D25

Schreibe einen Kommentar

Translate »