LogiMAT 2023: Karl H. Bartels GmbH

Mit einem besonderen Clou wartet die Karl H. Bartels GmbH bei der diesjährigen LogiMAT auf.

Sie präsentiert unter anderem das Palettenmagazin DStacker, das von einem FTS bedient wird. Besucher können beobachten, wie das FTS von VisionNav das Palettenmagazin belädt und einzelne Paletten entnimmt. „Damit werden die Vorteile beider Systeme plastisch sichtbar“, erläutert Bartels-Geschäftsführer Sebastian Krayenborg.

Der DStacker wurde für Umgebungen mit besonders hohem Palettenumschlag entwickelt und gibt alle 10 Sekunden eine von bis 55 Paletten aus. Er kommt zudem ohne Stromanschluss, Pneumatik oder Hydraulik aus. Das Befüllen erfolgt schnell per Gabelstapler oder, wie in diesem Fall, per FTS. Um die Ausgabe von Paletten zu aktivieren, muss dieses mit den Gabelzinken lediglich unter die erste Palette fahren und den gesamten Stapel minimal anheben. Anschließend wird die Gabel wieder abgesenkt. Nun befindet sich bereits die gewünschte Palette auf den Zinken und kann einfach herausgezogen werden. Anschließend senkt das System den restlichen Stapel ab, so dass wenige Sekunden später die nächste Palette zur Entnahme bereit steht. 

Tätigkeiten, die in der Regel von Lagermitarbeitern per Stapler ausgeführt werden. Doch da diese zunehmend rar gesät sind und allerorten Logistikmitarbeiter fehlen, werden fahrerlose Transportsysteme immer wichtiger. „Deshalb haben wir mit den Geräten von VisionNav im vergangenen Jahr erstmals FTS ins Vertriebsprogramm aufgenommen“, berichtet Sebastian Krayenborg. Auf der LogiMAT zeigt Bartels nun die Geräte des neuen Partnerunternehmens.

VisionNav entwickelt und produziert seit 2016 fahrerlose Gabelstapler. Zum Sortiment gehören Hubwagen, Schlepper, Gegengewichtsstapler und Schubmaststapler. Die Navigationstechnologie basiert auf einer am Fahrzeug befestigten Kamera, welche die Arbeitsumgebung erkundet. Die dabei erfassten Echtzeitbilder werden mit Informationen zur baulichen Gestaltung und zum Aufbau des jeweiligen Lagers abgeglichen. Da die Geräte untereinander kommunizieren, werden Paletten immer auf dem kürzesten, schnellsten und sichersten Weg zu ihrem Bestimmungsort gebracht.

„Die Systeme lassen sich problemlos in bereits bestehende intralogistische Prozesse integrieren und sind sowohl in Innenräumen wie auch im Außenbereich einsetzbar“, erläutert Sebastian Krayenborg. „Selbst in dunklen Gebäuden arbeiten sie zuverlässig und erledigen alle Aufgaben traditioneller Gabelstapler.“

Mit dem Pallett Master 5 zeigt Bartels auf der LogiMAT außerdem ein weiteres Palettenmagazin. Dieser gibt bis zu fünf Paletten gleichzeitig aus und reduziert damit die Zahl der für das Versetzen von Paletten benötigten Staplerfahrten erheblich. Er nimmt je nach Ausführung bis zu 25 Paletten auf und ist für verschiedene Palettengrößen erhältlich.

Darüberhinaus zeigt Bartels Lösungen für die Lagerung von Langgut und Tafelmaterialien aus eigener Produktion sowie einige bewährte Treppensteiger und Elektroschlepper für den ergonomischen Transport von Waren.

Mehr Informationen unter: www.bartels-germany.de

Halle 1 | Stand 1B69

Schreibe einen Kommentar

Translate »