LogiMAT 2024: Zell Systemtechnik GmbH

ZELL Group: Innovative Fördertechnik auf der LogiMat 2024

Die ZELL Group, Wegbereiter in der Herstellung von Werkstückträgersystemen und Experten für Oberflächenbearbeitung, präsentiert auf der LogiMat 2024 in Stuttgart wegweisende Innovationen. Unter der Führung des visionären Unternehmers Ingo Zell hat sich das Unternehmen von einem traditionellen Strahlbetrieb zu einem führenden Transportspezialisten entwickelt. Die kommende Messe verspricht, die Branche mit neuartigen Lösungen zu beeindrucken.

Vom Strahlbetrieb zum Transportspezialisten

Ingo Zell revolutionierte nicht nur den Materialfluss im eigenen Maschinenpark, sondern auch das Konzept von Werkstückträgersystemen. Seit dem Verkauf des ersten Werkstückträgers im Jahr 2008 hat sich die Zell Systemtechnik als geschätzter Partner im Automotive-Bereich etabliert und setzt mit innovativen Patenten derzeit neue Maßstäbe in der Fördertechnik und Intralogistik hochwertiger Bauteile.

Individuelle Systeme mit standardisierten Komponenten

Stolz präsentiert das Unternehmen mehr als 1.000 genormte Standardkomponenten für individuelle Werkstückträgersysteme, die exakt auf die Kundenbedürfnisse konfiguriert werden können. Verschiedene Größen, Farben und Beschriftungsmöglichkeiten bieten eine zusätzliche Personalisierung. ZELL hat bereits maßgeschneiderte Lösungen für Branchen wie Medizin, Automobil- und Elektrotechnik entwickelt.

Produktneuheit ZELL® FactoryCarrier

Aufbauend auf dem 2023 präsentierten ZELL® Factory System stellt ZELL den neuen FactoryCarrier vor, einen 3-in-1 Werkstückträger. Dieser ermöglicht Transport und Waschen ohne „Waschkorb“. Das modulare System ist rollenbahnfähig und mit standardisierten Behältern/KLT stapelbar. Die bessere Gewichtsverteilung erlaubt die Handhabung schwerer Bauteile. Mit ZELL® BOX lassen sich Fächer flexibel abstecken – die lang ersehnte Transportlösung für Kunden mit hoher Bauteilvarianz.

Die Modularität erlaubt es Unternehmen, mit gezielter Investition mehrere Projekte langfristig abzudecken. Die präzise Positionierung der Bauteile auf einer gleichbleibenden Matrix unterstützt den Automatisierungsdrang in Produktionsbetrieben. Internationale Patente belegen die Innovationsfähigkeit des Unternehmens bei gleichbleibender Qualität (ISO:9001).

Anhaltende Innovation und globale Nachfrage

Kürzlich präsentierte ZELL die „Multiclips“, diese reduzieren den Montageaufwand und erhöhen die Kapazität. Die Verwendung von Polyamid-Kunststoff verringert den Edelstahlanteil, was zu einem leichteren und kostengünstigeren Gesamtsystem führt. Internationale Kunden erkennen die Vorteile des innovativen Werkstückträgersystems. ZELL reagiert auf die steigende Nachfrage mit erweiterter Produktion in Deutschland und Expansion in europäische Nachbarstaaten, USA, Südkorea, Vietnam und Taiwan.

Besuchen Sie den Stand (Halle 4 | Stand 4G78) der ZELL Group auf der LogiMat 2024 und gestalten Sie die Zukunft der Fördertechnik mit.

Mehr Informationen unter: www.zell-group.com

Halle 4 | Stand 4G78

Translate »