Logwin startet im ersten Quartal 2014 planmäßig mit stabiler Geschäftsentwicklung

Grevenmacher (Luxemburg) – Der Logwin-Konzern ist mit einer stabilen Geschäftsentwicklung planmäßig in das Jahr 2014 gestartet. Nach den 2013 getätigten Veräußerungen und der Fokussierung der Geschäftsaktivitäten im Geschäftsfeld Solutions lag der Gesamtumsatz mit 278,5 Mio. Euro deutlich unter dem Vorjahr (2013: 320,7 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) befand sich mit 8,0 Mio. Euro auf Vorjahresniveau. Die operative Marge konnte auf 2,9 % verbessert werden.

Der Umsatz des Geschäftsfelds Solutions lag im ersten Quartal 2014 mit 127,7 Mio. Euro aufgrund der in 2013 durchgeführten Veräußerungen deutlich unter dem Vorjahr (2013: 171,5 Mio. Euro). Während die Bereiche Retail und Media eine stabile Entwicklung zeigten, konnten die sonstigen Aktivitäten durch über den Planungen liegende Volumen mit Bestandskunden positiv zur Umsatzentwicklung beitragen. Das operative Ergebnis des Geschäftsfelds bewegte sich mit 3,2 Mio. Euro auf dem Vorjahresniveau (2013: 3,2 Mio. Euro). Positive Sondereffekte aus dem Verkauf von Geschäftsaktivitäten glichen sich mit negativen Einmalaufwendungen für Kostensenkungs- und Kapazitätsanpassungen nahezu aus. Die operative Marge des Geschäftsfelds verbesserte sich auf 2,5 % (2013: 1,9 %). Das Geschäftsfeld Air + Ocean erzielte im ersten Quartal 2014 mit 151,3 Mio. Euro einen Umsatz knapp über dem Vorjahreswert (2013: 148,9 Mio. Euro). Sowohl in der Luft- als auch in der Seefracht war die Entwicklung der Volumina bei volatilen Frachtraten weiterhin erfreulich. Das operative Ergebnis des Geschäftsfelds konnte auf 6,4 Mio. Euro gesteigert werden (2013: 6,0 Mio. Euro).

Saisonbedingt lag der Nettocashflow im ersten Quartal bei -7,8 Mio. Euro (2013: -2.6 Mio. Euro). Barmittel von rund 50 Mio. Euro führten zu einer positiven Nettoliquidität von 30,4 Mio. Euro (2013: 37,9 Mio. Euro). Bedingt durch das positive Periodenergebnis von 5,4 Mio. Euro (2013: 4,6 Mio. Euro) konnte die Eigenkapitalquote auf 27,5 % gesteigert werden (2013: 26,3 %). Für das Gesamtjahr erwartet der Logwin-Konzern trotz eines weiterhin volatilen Marktumfeldes und Einmalbelastungen aus Maßnahmen zur Ergebnisverbesserung des Geschäftsfelds Solutions eine Ergebnisverbesserung gegenüber dem Vorjahr.

Quelle: logwin-logistics.com

Translate »