Meilenstein für die digitale Supply Chain: LKW WALTER führt den eCMR ein

LKW WALTER, der FULL TRUCK LOADS Spezialist aus Österreich, setzt den nächsten Meilenstein in der Digitalisierung der Supply Chain: Das Unternehmen führt den digitalen Frachtbrief eCMR ein und digitalisiert damit das wichtigste Begleitpapier für den internationalen Landtransport in ganz Europa. Die neue Lösung wird große Effizienzpotenziale in den Arbeitsprozessen realisieren und rund 1,5 Mio. Papierdokumente mit sechs Millionen Papierseiten ersetzen. Der eCMR bei LKW WALTER geht ab sofort in den Echteinsatz.

Mit der europaweiten Einführung des digitalen Frachtbriefs eCMR setzt LKW WALTER gemeinsam mit dem langjährigen Partner KRONE eine Innovation der Branche ab sofort um. Der Frachtbrief macht die Administration europaweiter LKW-Transporte überhaupt erst möglich und wurde bisher in Papierform und vierfacher Ausfertigung verwendet. Damit entstanden allein bei LKW WALTER fast sechs Mio. Papierseiten, an deren Stelle ab sofort die digitale Lösung schrittweise Einzug hält. Partner beim Ausrollen des eCMR ist der führende deutsche Trailerhersteller KRONE. LKW WALTER hat rund 15.000 KRONE-Auflieger im Kombinierten Verkehr europaweit im Einsatz und verantwortet jährlich mehr als 1,5 Millionen Transporte. Für jeden einzelnen Transport brauchte es bisher einen physischen Frachtbrief, welcher Informationen über Absender, Empfänger und Ware beinhaltet. Das wichtigste Frachtdokument wird nun in eine volldigitale Prozesslandschaft übergeführt. Jeder eCMR ist dabei eindeutig mit dem jeweiligen LKW WALTER Trailer digital verbunden.

Einfacher Zugang über QR-Code am Trailer

Alle KRONE Fahrzeuge sind bereits mit einem QR-Code, dem „Smart Assistant“ ausgestattet, der nun auch als Zugang zum eCMR dient. Der QR-Code am Trailer kann ganz einfach über Smartphone oder andere digitale Endgeräte gescannt werden und bietet allen Beteiligten einfachen Zugang zum eCMR, den Fahrzeugdokumenten des Trailers und zur LKW WALTER Fahrer-App. In der App „Loads Today“ verarbeitet LKW WALTER schon heute viele Prozesse wie etwa die Anforderungen zur Ladungssicherung. „Mit dem eCMR digitalisieren wir das wichtigste Begleitdokument für internationale Straßentransporte. Unsere Frachtführer und Kunden werden dank dieser Innovation an Effizienz gewinnen und erhalten in Echtzeit Zugang zu allen wichtigen Informationen zu jedem einzelnen Transport. Viele auf dem CMR basierende Prozesse werden durch die neue eCMR-Lösung stark automatisiert. Für uns als Unternehmen setzt der eCMR neue Standards bei Effizienz und Transparenz in der Lieferkette. Dazu fallen noch Millionen Papierseiten weg, worüber sich auch die Umwelt freut“, erklärt Michael Gschwandtner, Director Digital Business bei LKW WALTER.

Max Birle, Leiter KRONE Telematics & Digital Services

Max Birle, Leiter KRONE Telematics & Digital Services: „Innovative Logistik, digitale Exzellenz und kundenorientierte Lösungen definieren KRONE Trailer. Unser Engagement für die digitale Vorreiterrolle zeigt sich in der ständigen Verbesserung der Umweltwerte unseres Unternehmens, wobei digitale Innovationen einen wesentlichen Beitrag leisten. Der „Smart Assistant“ ist ein wichtiger Teil unserer digitalen Transformationsfelder am Trailer – vergleichbar mit einem leistungsstarken Betriebssystem. Er hat die Dokumentenverwaltung aller KRONE Trailer revolutioniert, indem er das Handling von Fahrzeugdokumenten wie eCMR und anderen Services radikal vereinfacht, ohne dass zusätzliche Apps erforderlich sind. Dies stellt das unkomplizierteste Angebot am Markt dar und bietet unseren Kunden täglich echten Mehrwert, indem es den Unterschied in der Logistikwelt markiert.“

Branchenweiter Standard der Open Logistics Foundation

Gemeinsam mit Partnern aus der Open Logistics Foundation war der Grundstein des eCMR gelegt und ein gemeinsamer Standard für diese Innovation definiert worden. In enger Zusammenarbeit zwischen LKW WALTER und KRONE konnte über den QR-Code des „Smart Assistant“ ein niederschwelliger Einstiegspunkt in den digitalen eCMR realisiert werden. Er revolutioniert die Gesamtkommunikation innerhalb der Lieferkette, indem er als zentrale Schnittstelle fungiert und allen Parteien denselben Informationsstand sichert. Das führt nicht nur zu einer effizienteren Transportabwicklung, sondern markiert auch das Ende potenzieller Fehlerquellen im Dokumentationsprozess. „Der eCMR festigt unsere Vorreiterrolle in der Branche und unterstreicht unser Bestreben, den Kunden einfache Lösungen zu bieten und die Logistiklandschaft durch Innovationen nachhaltig zu prägen“, schließt Michael Gschwandtner.

Über LKW WALTER

LKW WALTER ist ein renommiertes, österreichisches Privatunternehmen, dem sowohl internationale Konzerne als auch Mittel- und Kleinbetriebe aller Branchen seit 1924 vertrauen. Das Unternehmen organisiert LKW-Komplettladungen in ganz Europa sowie von und nach Zentralasien, dem Nahen Osten und Nordafrika.Als Premium-Anbieter für FULL TRUCK LOADS sorgt LKW WALTER für eine funktionierende Supply Chain, begeistert Partner mit einer Top-Qualität und leistet einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und zur Gesellschaft.

Über KRONE

Die Krone Nutzfahrzeug Gruppe versteht sich als ganzheitlicher Mobilitätsberater. Als Marktführer in den Bereichen Nutzfahrzeuge und Landtechnik ist Krone seit über 50 Jahren im Emsland zuhause und in der Welt aktiv. An fünf Werksstandorten mit rund 2.500 Mitarbeitenden hat das Unternehmen neben der Produktionskompetenz im Bereich Auflieger weitere Kernkompetenzen in den Sparten Digitalisierung, Automatisierung, Nachhaltigkeit und Elektrifizierung entwickelt. Krone denkt Transport ganzheitlich, um Trailer-Transportlösungen für Kunden effizienter, nachhaltiger und sicherer zu gestalten.

Rückfragen & Kontakt:
Matej Marković-Böhm, MSc
LKW WALTER Internationale Transportorganisation AG
+43 2236 606-7402
markovic-boehm@lkw-walter.com

Translate »