METRO Salzburg wurde zum modernsten METRO Großmarkt Österreichs umgebaut

Seit Juli 2022 ist der METRO Großmarkt in Wals-Siezenheim bei laufendem Betrieb zum modernsten METRO Großmarkt Österreichs umgebaut worden.

Am 7. November, wurde die Neueröffnung gebührend gefeiert. Zu den 600 Gästen zählten neben zahlreichen Kunden auch Steffen Greubel, Vorstandsvorsitzender der METRO AG, Xavier Plotitza, CEO von METRO Österreich; seitens der Politik u.a. die Präsidentin des Salzburger Landtags Brigitta Pallauf und Joachim Maislinger, Bürgermeister von Wals-Siezenheim. Den Auftakt und den Abschluss der kulinarische Reise durch den neuen Großmarkt haben Sternekoch Thomas Pedevilla und der ehemalige Executive Chef im Hangar 7, Roland Trettl, bereitet.

Die Führung durch den „neuen“ METRO Salzburg wurde mit exklusiven Verkostungsstationen gestaltet. Mit dabei Sandra Scheidl, Gewinnerin Junge Wilde 2020, Sushi Meister Xiao WangGeri Hochgatterer, BBQ Champion AT 2020 & 2022, EBCC European BBQ Champion 2022, Gault Millau Haubenkoch Isli Vrami, Barkeeperin des Jahres 2022 Isabella Lombardi und seit Oktober 2023 bei R Express an BordMichelin Sternekoch Markus Mayr. Die perfekten Drinks mixte der amtierende, doppelte Cocktail World Champion, Mario Hofferer.

In den vergangenen Monaten waren die Herausforderungen enorm, für die Mitarbeiter ebenso wie für die Bauarbeiter, Planer und Koordinatoren auf Seiten des Baubetriebs. Der gesamte Großmarkt wurde völlig ausgehöhlt, neu strukturiert, baulich und thermisch saniert und mit neuer, höchst energieeffizienter Haus- und Kältetechnik ausgestattet. Standortleiter Klaus Ganglberger: „Wir haben hier im wahrsten Sinne des Wortes Vieles bewegt, um für unsere Kunden noch besser zu werden. Nicht nur die baufälligen Teile des alten Marktes wurden erneuert, sondern er wurde von Grund auf neu gedacht. Gemeinsam mit regionalen Bauträgern wurde auf Produktivität, Effizienz und Nachhaltigkeit geachtet. Ich bedanke mich bei allen Kunden, die während dieser langen Umbauphase immer Verständnis gezeigt haben, genauso wie bei meinen Mitarbeitern, die dafür gesorgt haben, dass das Einkaufen vor Ort, wie auch die Zustellung immer reibungslos ablaufen konnten.“

Den Kundennutzen maximieren: Die Highlights: Für ein besseres Einkaufserlebnis präsentiert sich METRO Salzburg mit optimierter Sortimentsgestaltung, neuer Einrichtung und modernster Gebäudetechnik. Auch der Kundeneingang und die Kassenzonen haben nun einen modernen Look.

  • Die Einkaufsatmosphäre auf der 8.182 m2 großen Verkaufsfläche lebt vom Wechselspiel der Produktanordnung in Hochregalbereichen und einem Atrium, das den ebenerdigen Frischebereich mit den Non Food-Sortimenten im ersten Obergeschoß verbindet.
  • Die Food-Fläche wurde auf nun 4.645 m2 erweitert und Frische-Produkte bekommen dort um 40 % oder auf insgesamt 1.700 m2 deutlich mehr Platz.
  • METRO Salzburg hat nun den größten Fleischverkaufsraum in Salzburg mit dem umfassendsten regionalen, nationalen und internationalen Sortiment inkl. einem Dry Age-Kühlraum. Denn METRO Salzburg „dry aged“ für ihre Kunden.
  • Für die Fischliebhaber wurde eine neue, moderne Fischwelt mit Frischfisch und Delikatessen geschaffen. Durch die U-Form haben Kunden nun mehr Nähe sowohl zu den Produkten als auch zu den Verkaufsmitarbeitern.

„Unsere Stores sind ein zentraler Bestandteil unseres Geschäftsmodells, weil sie den Kunden eine hohe Flexibilität in der Warenversorgung erlauben und zugleich den persönlichen Austausch vor Ort ermöglichen, in Salzburg ab nun im modernsten METRO Großmarkt Österreichs. Wir haben hier unser ehrgeiziges Ziel erreicht und das bei laufendem Betrieb. Dieser Erfolg ist nicht zuletzt dem Zusammenhalt des Team METRO und der Treue und Geduld unserer Kunden geschuldet. Es freut mich besonders, dass wir neben der Generalsanierung hier auch das innovative Klimakonzept des 2017 eröffneten Neubaus von St. Pölten integrieren konnten. Laufende Investitionen in unsere Standorte erhöhen daher den Kundennutzen, steigern das Einkaufserlebnis und tragen darüber hinaus zu unserer Nachhaltigkeitsstrategie bei“, so METRO Österreich CEO Xavier Plotitza.

Dazu zählen der Einsatz von neusten Kältetechnologien, die Erneuerung des Dachs mit dem Bau einer Photovoltaikanlage sowie LED-Beleuchtung im gesamten Großmarkt. Natürlich gekühlt wird mittels Nachtlüftung, die Beheizung erfolgt mit der Abwärme aus der kältetechnischen Anlage.

Verlässliches und schnelles Gastro-Lieferservice: METRO liefert das gesamte Gastrosortiment direkt in die Betriebe. Schon 2021 wurde aufgrund des wachsenden Bedarfs an Zustellung die Zustellfläche von 235 m2 auf 1.000 m2 vergrößert. Standortleiter Ganglberger: „Mit der Vergrößerung der Zustellfläche hat für uns der Weg begonnen, ein noch besserer Partner für die Salzburger Hotels und die Gastronomie zu sein. Dass wir jetzt in neuem Glanz erstrahlen und alles so umgesetzt ist, wie wir uns das im Sinne unserer partnerschaftlichen Kundenbeziehungen vorgestellt haben, macht mich sehr stolz.“

sCore Strategie und Multichannel-Ansatz gehen auf: „Der Store Salzburg ist ein weiterer Meilenstein in der neuen Großhandelsstrategie der METRO“, zeigte sich Dr. Steffen Greubel, Vorstandsvorsitzender der METRO AG zufrieden. „Das Sortiment wurde konsequent auf die Bedürfnisse professioneller Kunden und dabei vor allem der HoReCa-Branche ausgerichtet. Die Platzierung der Warengruppen ermöglicht einen effizienten Einkauf sowie eine effiziente Wiederbefüllung durch unsere Mitarbeiter gleichermaßen. Der Staffelpreisvorteil schafft attraktive, großhandelsorientierte Preismodelle für unsere Abholkunden. Durch die deutliche Erweiterung der Zustellkapazitäten sind wir außerdem in der Lage, künftig den Vor-Ort-Einkauf und die Belieferung im Sinne unserer Multichannel-Strategie noch besser zu verbinden.“

Mehrwert für die Gastronomie und ein Plus für den Tourismus: METRO schafft erneut Mehrwert für die Gastronomiekunden und ist durch diese untrennbar mit dem Tourismus verbunden. Auf diesen Umstand und Anspruch, den METRO Salzburg nun noch besser erfüllen kann, weist Landtagspräsidentin Dr. Brigitta Pallauf bei der Neueröffnung gestern Abend hin: „Die Tourismuswirtschaft ist eine tragende Säule der Salzburger Wirtschaft. Gerade die aktuellen Tourismusergebnisse der abgelaufenen Sommersaison, lassen uns durchaus positiv in die Zukunft blicken. Die Salzburger Tourismusstrategie fühlt sich dem Menschen und der Natur verpflichtet und etabliert Salzburg als innovative und nachhaltige Ganzjahresdestination im alpinen Raum. METRO erweist sich hier als wichtiger Gefährte für die Hotellerie und Gastronomie und ist bekannt fürs partnerschaftliche Aufeinanderhören. Die Wirtschaft und Politik sind gefordert durch koordiniertes Vorgehen die nationale und internationale Wettbewerbsfähigkeit weiter zu steigern.“ Ein Appell, den METRO mit zahlreichen Projekten unterstützt.

Internationalität und Regionalität Hand in Hand: Auch Joachim Maislinger, Bürgermeister von Wals-Siezenheim betont die internationale Kraft des Großhändlers und die Ausgewogenheit mit lokalen Bedürfnissen „Als Nachbar des Standortes freue mich sehr, dass dieser Großmarkt nun im neuen Glanz, noch dazu mit modernster Technik ausgestattet, so feierlich eröffnet wurde so viele da sind. METRO ist ein außerordentlich wichtiger Arbeitgeber in der Region, ich kenne sehr viele der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und fast möchte ich sagen, die Gemeinde Wals-Siezenheim und METRO sind Eines. Unsere gemeinsame Geschichte hat lange vor dem Umbau begonnen und ich freue mich sehr, dass sie noch lange weitergeht.“

Josef Pirker, Vertriebsdirektor und Mitglied der Geschäftsführung, fasst zusammen: „METRO Salzburg bietet alles, was wir für unsere Gastronomiekunden als Multichannel-Großhändler brauchen. Das Sortiment ist klar auf die Bedürfnisse der Hotellerie und Gastronomie ausgerichtet und auch im Markt auf Palletten platziert. Die Kennzeichnung der Staffelpreise erlaubt den raschen Überblick über die Vorteile beim Einkauf. Die Ultrafrische-Abteilungen, also Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse, aber auch Molkereiprodukte wurden klar in den Fokus gestellt. Mit dem Umbau haben wir die Zustellung vervierfacht und mit einer Lagerkapazität des Gastro-Kernsortiments von über 3.000 Palettenplätzen können wir unseren Kunden die Warenverfügbarkeit jederzeit garantieren. Unser Signal ist deutlich: Wir stehen für die Gastronomie bereit, mit Qualität, Profitabilität, Verfügbarkeit sowie Planungssicherheit.“

Sämtliche neu gebauten Bereiche von METRO Salzburg sind als Holzbau ausgeführt. Die Generalplanung lag in den Händen von POPPE*PREHAL ARCHITEKTEN aus Steyr.

METRO Cash & Carry betreibt in Österreich 19 Großmärkte – 16 unter der Marke METRO und 3 unter der Marke AGM. Das Unternehmen beschäftigt ca. 2.500 Vollzeitarbeitskräfte, davon rd. 130Lehrlinge. Eine große Auswahl ist für METRO ein wichtiger Aspekt, ca. 48.000 Artikel aus dem Food- und Nonfood-Bereich sind gelistet, davon über 2.500 regionale Produkte. Seit 2017 setzt das Unternehmen auf Elektromobilität in der Zustellung und beliefert Gastronomiekunden im Großraum Wien, Linz, Graz, Salzburg und Dornbirn mit eVans – dem METRO Express. Sitz der Österreich-Zentrale und der Geschäftsführung ist in Wien-Vösendorf, wo am 2. März 1971 nicht nur der erste METRO Großmarkt Österreichs, sondern auch der erste außerhalb von Deutschland eröffnet wurde. Das Unternehmen ist als Leitbetrieb zertifiziert, da sich METRO zu nachhaltigem Unternehmenserfolg, Innovation und gesellschaftlicher Verantwortung bekennt. Im Geschäftsjahr 2021/22 erwirtschaftete METRO Österreich 839 Mio. Euro Umsatz (ohne AGM).

Weltweit ist METRO in über 30 Ländern aktiv und beschäftigt mehr als 95.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2021/22 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von 29,8 Mrd.Mrd. Euro. Die über 17 Millionen METRO Kunden profitieren vom einzigartigen Multichannel-Mix: Sie können ihre Ware sowohl in einem der großflächigen Märkte vor Ort als auch per Belieferung (Food Service Distribution, FSD) beschaffen. www.metro.atwww.metroag.de

Rückfragen & Kontakt:
METRO Österreich GmbH
Mag. Alexa Kazda-Klabouch
Senior Department Manager
Corporate Communication & Public Policy
M: +43 (664) 8124093
alexa.kazda@metro.at

Translate »