Militzer & Münch: Neuer LCL-Bahnservice Duisburg & Wuhan

Bei der Militzer & Münch Gruppe (M&M) blüht die Auftragslage auf der „Neuen Seidenstraße“. Das Logistikunternehmen konnte auf der Verbindung Europa-China die FCL- und LCL-Transporte im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern. Bei den Komplettladungen stehe einen Zuwachs von circa 30 Prozent zu Buche, die Anzahl der Teil-Containerladungen sei um 50 Prozent gestiegen, geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Künftig wird das M&M-Team für einen Neukunden aus der Technologiebranche FCL- und LCL-Transporte zwischen China und Europa in beiden Richtungen abwickeln. „Die gute Entwicklung auf dieser Relation bietet uns die Chance, unsere Produktpalette stetig zu erweitern,“ sagt Michael Spitzlei, Head of the Rail Competence Center bei der M&M air sea cargo GmbH.

Als neuesten Service transportiert Militzer & Münch auf der Verbindung Duisburg-Wuhan konsolidierte Teilcontainerladungen per Bahn. Der Transport startet wöchentlich samstags in Duisburg. 21 bis 23 Tage braucht ein Bahntransport von Europa nach China. Sämtliche Bahntransporte auf der Verbindung Europa-China laufen bei Militzer & Münch über das firmeneigene Rail Competence Center in Düsseldorf als zentrale Anlaufstelle.

„Mit Standorten beziehungsweise Delegationen in allen Ländern entlang der euen Seidenstraße sind wir perfekt aufgestellt, um Relationen zwischen Europa und China zu bedienen“, sagt Michael Spitzlei, Head of the Rail Competence Center bei der M&M air sea cargo GmbH. „In Zusammenarbeit mit unserem Schwesterunternehmen InterRail und vielen Militzer & Münch Landesgesellschaften bieten wir Eastbound- und Westbound-Verkehre per Bahn an. Außerdem kümmern wir uns um den Vor- und Nachlauf per Bahn und Lkw.“

Militzer & Münch beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter an 100 Standorten in rund 30 Ländern. Hauptsitz des 1880 gegründeten Unternehmens ist St. Gallen (Schweiz). Zum Leistungsspektrum gehören weltweite Luft- und Seefrachtdienstleistungen sowie straßen- und schienengeführte Landverkehre und Projektlogistik.

M&M ist mit einem dichten Niederlassungsnetz in Osteuropa, der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, im Mittleren und Fernen Osten sowie in den Maghreb-Ländern aktiv. Der Logistikdienstleister ist auch in Ländern in Zentralasien entlang der „Neuen Seidenstraße“ aktiv. Dazu gehören Kasachstan, Usbekistan, Kirgisistan, die Mongolei, Tadschikistan, Turkmenistan, Aserbaidschan und Georgien.

www.mumnet.com

 

Quelle: oevz.com

Translate »