Mutares erwirbt Mehrheit des Nexive-Geschäfts

Mutares SE & Co. KGaA und PostNL haben eine Vereinbarung über den Kauf der Mehrheitsbeteiligung von 80 Prozent am Geschäft von Nexive, dem zweitgrößten Brief- und Paketlogistiker in Italien und derzeit eine 100%ige Tochtergesellschaft von PostNL, unterzeichnet. PostNL wird eine Minderheitsbeteiligung von 20 Prozent an der Gesellschaft erhalten, die das Nexive-Geschäft übernimmt. Die Transaktion unterliegt einigen Bedingungen und wird voraussichtlich im 2. Quartal 2020 abgeschlossen.

Nexive mit Sitz in Mailand bietet Post- und Paketdienste für den gesamten italienischen Markt an. Das Unternehmen wurde TNT Post gegründet und trägt seit 2014 den heutigen Namen. Das eigene Paketnetzwerk wurde im Jahr 2016 durch die Einführung von Sistema Slim, einer Lösung für Briefkastenpakete erweitert.

Aktuell betreut Nexive mit rund 8.000 Mitarbeitenden mehr als 30.000 Firmenkunden, darunter Banken, Versicherungen, Unternehmen aus dem Medien- und Telekommunikationssektor, Versorgungsunternehmen, KMU und zahlreiche öffentliche Verwaltungseinrichtungen. Jährlich werden circa 400 Mio. Briefe und mehr als 8 Mio. Pakete zugestellt.

Die  Beteiligungsgesellschaft Mutares erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen.

Im Geschäftsjahr 2018 haben die Beteiligungen der Mutares einen konsolidierten Umsatz von 865 Mio. Euro erwirtschaftet und über 4.700 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ gehandelt.

www.mutares.de;

 

Quelle: oevz.com

Translate »