Österreich ist für SSI Schäfer ein guter Boden

Das starke Wachstum und die globale Ausrichtung von SSI Schäfer führen zu einem weltweiten Investitionsschub des Unternehmens. Eine Konsequenz der Expansionsstrategie ist die Entscheidung für den Ausbau der Standorte Giebelstadt und Friesach durch die Investition in neue, moderne Gebäudekomplexe und den daran gekoppelten Mitarbeiterzuwachs.

In Giebelstadt im unterfränkischen Landkreis Würzburg, dem Kompetenzzentrum von SSI Schäfer für automatisierte Logistiklösungen, erfolgte im September letzten Jahres der Spatenstich für ein 5-stöckiges Bürogebäude, welches nach seiner Fertigstellung im Jahr 2020 auf einer Bürofläche von fast 7.000 m² Platz für 400 Arbeitsplätze bietet.

Am Standort Friesach in Österreich, wo das Herz der eigenentwickelten Logistiksoftware WAMAS schlägt, entsteht ein zusätzlicher Bürokomplex, der die IT-Power des Unternehmens widerspiegelt. Nach der Eröffnung, die im November 2019 geplant ist, werden rund 170 Mitarbeitende in das um 1.000 m² erweiterte IT-Powerhaus einziehen.

Auch im stark nachgefragten Sektor des Customer Service & Support (CSS) in Graz wurden neue Räumlichkeiten bezogen, da sich die Mitarbeiterzahl in kurzer Zeit mehr als verdoppelt hat. Die Leistungsbreite reicht von klassischen Wartungen bis hin zu modernen Instandhaltungskonzepten wie Predictive Maintenance. Bei dieser Customer Service & Support 4.0-Lösung wird der Zustand der Anlage kontinuierlich erfasst und bewertet, um aus den Informationen potentielle Ausfälle vorherzusagen und diese mit proaktiven Instandhaltungsmaßnahmen zu verhindern.

SSI Schäfer ist mit seinem Anspruch, die Zukunft der Intralogistik zu gestalten, nicht nur einer der Marktführer, sondern auch ein wichtiger Arbeitgeber in den verschiedenen Regionen und Ländern geworden. Wohin der Intralogistik-Spezialist strebt, erklärt CEO Harrie Swinkels: „Durch internes Wachstum, partnerschaftliche Kooperationen und Unternehmensübernahmen erweitern wir stetig unser Know-how, um weltweit flexibel die ganze Bandbreite an Systemen und Technologien anbieten zu können. Dank unserer Leistungsbreite agieren wir ‘produktneutral‘; im Fokus liegt die Entwicklung der kundenoptimalen Lösung und nicht der Verkauf eines bestimmten Produktes.“

Um der starken Nachfrage und den hohen Anforderungen gerecht zu werden, wurde der Mitarbeiterstamm in wenigen Jahren mehr als verdoppelt: Von den weltweit mehr als 1.500 CSS-Experten befinden sich mittlerweile 130 Teammitglieder am Grazer Standort. Dazu Elie Zita, EVP Customer Services SSI Schäfer: „Wir entwickeln uns ständig weiter und wachsen mit den Herausforderungen unserer Kunden. Dies gilt nicht nur für die eingesetzten Technologien im Logistikzentrum, sondern betrifft auch die ganzheitlichen Services und Supportmodule.“

Vor mehr als 80 Jahren wurde der Grundstein für die heute global operierende SSI Schäfer Gruppe mit internationalen Hauptsitz in Neunkirchen Siegerland gelegt. Verteilt auf sechs Kontinente entwickeln mehr als 10.500 Mitarbeitende innovative Konzepte und Intralogistik-Lösungen in den Branchen der Kunden.

www.ssi-schaefer.com

Quelle: oevz.com

Translate »