Quehenberger automatisiert die Auftragserfassung

Die optimierte Erfassung von Aufträgen führt in den meisten Branchen zu einer Maximierung der Zeitersparnis und auch der Zufriedenheit der Mitarbeitenden.

Quehenberger Logistics mit Hauptsitz in Strasswalchen setzt dabei auf eine innovative Softwarelösung mit künstlicher Intelligenz des Innsbrucker Softwareherstellers Translogica. Nach einer erfolgreichen Testphase nutzt das Unternehmen nun vollständig die automatische OCR-Auftragserfassung.

„Früher war es erforderlich, Vorlagen anzulegen, was einen gewissen administrativen Aufwand mit sich brachte. Jetzt ist es möglich, ohne jegliche Vorbereitung auch völlig unbekannte Transportaufträge automatisch zu erkennen und zu erfassen“, erklärt Robert Köbrunner, Head of Q Direct.

Die technologische Grundlage dafür ist ein Large Language Model (LLM), ähnlich wie es auch bei Chat-GPT verwendet wird, jedoch als 100 Prozent Eigenentwicklung. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie von Quehenberger stellt diese Umstellung einen bedeutenden Schritt in der sinnvollen Nutzung von KI in der Logistik dar.

Quehenberger Logistics ist ein Full-Service-Logistics Provider und Spezialist für ganzheitliche Branchenlösungen für Industrie und Handel mit Schwerpunkt Zentral- und Osteuropa. Das eigentümergeführte, mittelständische Unternehmen beschäftigt 4.6001 Mitarbeitende an 88 Standorten in 15 Ländern.

www.quehenberger.com

Quelle: OEVZ

Translate »