Raiffeisen Ware Austria: Erhebliche Probleme in der Logistik

Auch am RWA-Konzern verursachten die fehlenden Niederschläge des letzten Jahres Probleme.
Das anhaltende Niedrigwasser auf der Donau und im Rhein-Main-Donau-Kanal hatte gravierende Auswirkungen auf den Geschäftsverlauf des Konzerns.„Sowohl auf der Donau als auch am Rhein musste die Schifffahrt über mehrere Monate hinweg praktisch eingestellt werden. Diese sehr leistungsfähigen Transportwege konnten kurzfristig nicht durch andere Verkehrsträger ersetzt und erhebliche Mengen wegen fehlender Kapazitäten nicht termingerecht geliefert werden“, schreibt der RWA-Konzern im Geschäftsbericht 2018.Die Frachtkosten für Bahn- und Lkw-Transporte sind drastisch gestiegen.
Translate »