Seven Senders: Erstmals 100 Mio. Euro Jahresumsatz

Seven Senders, die führende Delivery-Plattform für den Paketversand in Europa, blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurück und hat eine Series-C-Folgerunde über 32 Mio. Euro abgeschlossen. Lead Investor ist, wie bereits in der vorangegangenen Finanzierungsrunde, Digital+Partners, die zusammen mit btov den Finanzierungsbedarf des Berliner Scale-ups decken.

Den Kapitalzufluss wird Seven Senders für den weiteren technischen Ausbau sowie die Fortführung der Internationalisierungsstrategie nutzen. Unter anderem ist geplant, mit zentralen Service-Hubs das Europageschäft chinesischer und US-amerikanischer Online-Händler zu unterstützen.

Mit seinem Fokus auf der grenzüberschreitenden Versandabwicklung hat Seven Senders im vergangenen Jahr stark von der Expansion des europäischen Online-Handels profitiert. Die Umsätze konnten seit März 2020 verdoppelt werden. Im Zuge des angestrebten Wachstumsziels hat das Unternehmen zuletzt neue Ländervertretungen in Amsterdam, Wien und Madrid eröffnet. Darüber hinaus bietet Seven Senders seit Februar 2021 eine Lösung für den Versand nach Großbritannien an, die den reibungslosen Warenverkehr nach dem Brexit gewährleistet.

Mit ihrem Netzwerk aus über 100 lokalen Premium-Paketzustellern optimiert die DeliveryPlattform Seven Senders die Versandprozesse von Händlern in alle europäischen Länder. Das gesamte Netzwerk ist über eine standardisierte Schnittstelle zugänglich.

Bei minimaler Komplexität wird der bestmögliche Versand in Europa für jedes Paket sichergestellt. So steht jedem Versender eine schnelle, verlässliche und günstige Lieferung, angepasst an die Bedürfnisse der Endkunden, zur Verfügung. Exzellentes Monitoring, Tracking und versandbegleitende Kommunikation runden das Leistungsspektrum ab.

Dass die Lösung Zuspruch im Markt findet, zeigen namhafte Kunden wie ASOS, Shop Apotheke, Lillydoo, Mister Spex, Juniqe, Flaconi, Westwing, Best Secret, foodspring, Limango und Thomann. Dr. Johannes Plehn, Gründer und Co-CEO von Seven Senders: „Im vergangenen Jahr haben wir unsere Wachstumsstrategie konsequent weiterverfolgt. Dank der Investitionen in Technik und Mitarbeiter konnten wir unseren Kunden helfen, die im Zuge der Corona-Pandemie enorm gestiegene Nachfrage im Online-Handel zu meistern.“

www.sevensenders.com

Quelle: oevz.com

Translate »