📣

42 neue Anbieter im Bereich WMS-LVS auf www.speditionssoftware-vergleich.de

Plattform speditionssoftware-vergleich.de setzt auf die bewährte Technologie von IT-Matchmaker®

Neue Plattform "Speditionssoftware-Vergleich"

Neue Online Software-Rechercheplattform für Speditionen und Logistiker verfügbar!

Sichern Sie sich Ihr Ticket zum 3. eCommerce Logistik-Day

Save the Date: 26. September, Wien

Tesla will bis 2023 der größte Lkw-Hersteller der Welt werden

9. Februar 2018 09:18

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Der Tesla-Chef Elon Musk will, dass bis 2023 mindestens 100.000 E-Trucks produziert sowie verkauft werden. Damit wäre das Unternehmen der größte Lkw-Hersteller weltweit. Wo Tesla den Semi-Truck produzieren will, der schon 2019 vom Band laufen soll, sei jedoch noch nicht geplant.

Tesla stellte seinen Elektro-Truck erst im Herbst 2017 der Öffentlichkeit vor. Nun hat Elon Musk in einer telefonischen Analystenkonferenz verlauten lassen, dass schon bis 2023 mindestens 100.000 E-Trucks produziert und an den Mann gebracht werden sollen. Zur Veranschaulichung der Zahlen: Bei 150.000 US-Dollar Warenwert pro Truck würde dies dem Unternehmen sage und schreibe 15 Milliarden bringen. Zudem wäre Tesla damit in nur knapp 5 Jahren der weltgrößte Lkw-Anbieter.

Noch sei unbekannt, wo Tesla den Semi-Truck vom Band rollen lassen möchte. Dabei sollen die ersten Trucks schon nächstes Jahr produziert werden, wie t3n berichtet. Jedoch gibt es bereits Gerüchte darüber, dass Teslas Gigafactory in Nevada als Produktionsstätte dienen soll.

Sind die Ziele Teslas bis 2023 umsetzbar?
Für das hochgesteckte Ziel sehen die Vorbestellungen des E-Trucks bis jetzt noch ernüchternd aus. So sollen bis dato 500 Reservierungen bestehen. Darunter habe UPS 125 Trucks vorbestellt. Eine weitere Bestellung über 100 Exemplare liege dem Unternehmen auch von PepsiCo vor. Bei einer Abnahme von 100.000 Trucks im Jahr 2023 müssten demnach bis dahin 99,5 Prozent der noch fehlenden Bestellungen eingehen.

Elon Musk habe seine hochgesteckten Ziele zusätzlich damit angeheizt, dass die bisherigen Spezifikationen des E-Trucks sogar noch übertroffen werden sollen. Bisher wurden Stimmen laut, dass das Unternehmen diese bahnbrechenden Ziele nicht umsetzen könne. So zweifle der Unternehmer und Multimillionär Steve Wozniak (alias „the Woz“) laut t3n an den Aussagen Elons Musks, wenn es um diese oder ähnliche Verlautbarungen geht.

© Sergio Monti Photography/ shutterstock

Quelle: Logistik-watchblog

Verwendete Tags

Kategorien

Jetzt im Social Network teilen

3. eCommerce Logistik-Day

Wann: 26.09.2018, Wo: ALBERT HALL Albertgasse 35, 1080 Wien / Josefstadt
——————————————————
Möchten Sie bei XING auf der Gästeliste dieses Events erscheinen? Dann loggen Sie sich kurz ein, bevor Sie Ihre Tickets bestellen.

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




Filtere nach Tag

August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

Cross-medial werben!

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September 2018 zum 3. eCommerce Logistik-Day nach Wien herzlich ein.

Holen Sie sich Ihren Wettbewerbsvorsprung und werben Sie Cross-medial. Lesen Sie jetzt die LOGISTIK express Ausgabe online und kaufen Sie Ihre Fachzeitschrift Print on Demand.

Bei Fragen stehe ich Ihnen allzeit gern bereit. Kontakt: Markus Jaklitsch

 

Google Analytics Statistics & Alexa Rank

GEDANKEN tanken

Wir verwenden Cookies

Damit wir Ihnen ein besseres Nutzererlebnis bieten können haben wir Cookies im Einsatz. Wenn Sie fortfahren, sind Sie mit der Verwendung und Verarbeitung von Cookies auf der LOGISTIK express® Website einverstanden.

Cookies zulassen und fortfahren