TISA Spedition expandiert in der D-A-CH-Region

Die TISA Speditions AG hat im November einen weiteren Standort in Embrach bei Zürich eröffnet. Mit der neuen Niederlassung im Zentrum der Schweiz hat das Unternehmen nun sechs Betriebsstätten in der Eidgenossenschaft (Widnau, Diepoldsau, St. Margrethen, Pratteln, Thayngen, Embrach), drei in Österreich (Hohenems, Wolfurt, Wien) und einen in Deutschland (Lindau).

Die Stärke der TISA Spedition ist es, ihre Kunden mit einem persönlichen Kundenservice individuell und maßgeschneidert zu betreuen. Durch die hervorragende Infrastruktur in Embrach ist es möglich, die Nord- Süd Achse (in Kombination mit dem Zollbüro in Thayngen) sowie die Süd- Nord Achse (via Como, durch den Gotthard) höher frequentiert zu nutzen.

„Der Fokus der neuen Niederlassung liegt neben den traditionellen Transporten auf hochwertigen Logistikdienstleistungen: Wir bieten Logistik Know-how und Beratung inklusive zugangsbeschränkter, temperaturkontrollierter Lagerfläche an, auf der alles vom Einlagern bis hin zur Neutralisierung, Kommissionierung oder auch Komplettabwicklung für e-shop Anbieter möglich ist“, erklärt CEO Dr. Michaela Adami-Schrott.

Die TISA ist eine familiengeführte Spedition, die 1990 gegründet wurde und mit mittlerweile rund 85 Mitarbeitenden einen Jahresumsatz von 35 Mio. CHF (knapp 32 Mio. Euro) erzielt. Das Unternehmen bietet ausgehend von der Schweiz und Österreich Verkehrslinien innerhalb Europa und zurück, die Rennstrecken sind dabei Österreich und die Schweiz aber auch Italien, Frankreich, Deutschland, Benelux, die Türkei, sowie Sonder- und Messetransporte.

Darüber hinaus sieht sich die TISA Spedition als Spezialist für (integrierte) Zoll-Lösungen aus einer Hand (Einfuhren, Ausfuhren, T-Dokumente, Freipässe, Carnets, EU Verzollungen) mitsamt einer entsprechenden Zoll-Beratung. Ferner bietet das Unternehmen 3.000 m² saubere und temperaturkontrollierte Umschlags- und Lagerfläche an.

www.tisa.ch

 

Quelle: {{feed_name}

Translate »