Transco Gruppe schafft neues Standbein im E-Fulfillment

Die Transco Gruppe steht vor dem Einstieg in das automatisierte E-Fulfillment. Dafür wird im September 2021 im Logistikzentrum Gottmadingen ein AutoStore in Betrieb genommen. Das vollautomatische Lager ist bereits vor dem Start weitgehend ausgebucht.

Vier Online-Shops werden ab der Inbetriebnahme der Millioneninvestition ihre Ware in Gottmadingen verpacken und versandfertig machen lassen. Unter den Produkten sind Herrenschuhe, Elektronikgeräte, Haushaltswaren, Kosmetik- und Sportartikel. Die Anlage wird ausschließlich mit Ökostrom betrieben, alle Prozesse im Lager sind CO2-neutral.

Die Arbeit im Lager teilen sich zehn Roboter und 30 Beschäftigte. Ausgelegt ist die Anlage auf 15.000 Picks pro Tag, die zu rund 4.000 Paketsendungen kommissioniert werden. Die Jahresleistung beträgt damit etwa eine Million Pakete. Die Realisierung der Anlage hat der AutoStore-Distributor Element Logic mit Sitz in Bad Friedrichshall übernommen.

Das neue System ist nicht nur effizienter als eine manuelle Entnahme, es bietet durch das Ware-zum-Mensch-Prinzip auch bessere Arbeitsbedingungen. Menschliche „Picker“ absolvieren in einer Acht-Stunden-Schicht in den Gängen der Logistikzentren oft einen Halbmarathon – und dies Tag für Tag. Mit der neuen Technologie ist ihre Tätigkeit weniger anstrengend.

Für die Kunden entstehen aus der eingesparten Arbeitszeit dauerhaft Kostenvorteile. David Bücheler, Logistikleiter der Transco Gruppe,  geht davon aus, dass die Konjunktur im E-Commerce anhält und das Unternehmen die hohe Auslastung im Lager dauerhaft halten kann: „Schon vor Corona ist der Online-Handel stark gewachsen. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass der Paketboom nach der Pandemie weitergeht“, lautet seine Einschätzung.

Transco profitiert mit dem neuen Angebot im E-Fulfillment von der Nähe zur Schweiz. Aus Kostengründen verlagern viele Schweizer Online-Händler ihre Logistikaktivitäten nach Deutschland, möchten aber die Ware in Grenznähe untergebracht sehen. Dank der langjährigen Verzollungskompetenzist Transco für diese Kunden ein idealer Partner.

Auch bei Sendungen in die Schweiz ergeben sich Vorteile. Transco bringt die Pakete palettenweise durch den Zoll und übergibt sie erst auf Schweizer Boden einem Paketdienst zur Zustellung. Beim herkömmlichen Paketversand müssen die Sendungen Paket für Paket verzollt werden.

Die Transco Gruppe ist Logistikdienstleister mit Hauptsitz in Singen am Hohentwiel in Baden-Württemberg. Das 1970 gegründete Unternehmen hat 31 Standorte in zehn Ländern und beschäftigt rund 700 Mitarbeitende. Im Speditionsbereich verfügt Transco über 700 eigene Transporteinheiten, im Logistikbereich betreut das Unternehmen auf 130.000 m² Lagerfläche kundenspezifische Logistikkonzepte.

www.transco.eu

Quelle: oevz.com

Translate »