Verstärkter Kampf gegen Fracht Kriminalität in Europa

Transported Asset Protection Assoc (TAPA) auf der transpot logistic

  • Datum: Mittwoch 13ter Juni 2007
  • Zeit: 12.45 – 14.00 Uhr (Conferenz beginnt um 13 Uhr)

Vortragender

  • Thorsten Neumann, TAPA Vorsitzender, Europa, Mittlerer Osten & Asien 

Hintergrund

  • Fracht Kriminalität ist ein Multi-Millionen Euro Problem für Hersteller von höherem Marktwert Produkten und wachsend. Transported Asset Protection Assoc (TAPA) ist führend im Gegenkampf

Seit seiner Gründung durch viele der international führenden Hi-tech Organisationen in den USA 1997, hat TAPA beträchtlichen Erfolg im Kampf gegen Frachtverbrechen verbuchen können. Aber der Verband ersucht auch die Ladungs- und Logistikindustrie um mehr Mithilfe, um dieses wachsende Problem zubekämpfen.

Heute werden TAPAs Standards als der weltweit führende Sicherheits Prozess gehandelt, auserdem ist seine IIS Vorfall Datenbank eine wertvolle Quelle für umfassende Marktinformationen für TAPA Mitglieder zum Schutze ihrer Waren während des Transportprozesses.

Trotzdem vergrößert sich die Gefahr des Verbrechens, zusammen mit dem hohen Wert der Produkte, die sich im Transportprozess befinden. 2006 wurden 608 neue Ereignisse von TAPA, eine 52% Zunahme über dem vorhergehenden Jahr berichtet. Im ersten Quartal 2007, gab es weitere 218 Berichte von Ereignissen mit einem Gesamtverlustwert von €7,767,139. Von diesem ist seither nur €1,150,000  zurückgewonnen worden.

Das Interesses unter Hochwertproduktherstellern und ihren Logistikversorgern ist so groß das die TAPA Mitgliedschaft in der EMEA Region auf eine Spitze von über 200 Mitgliedschaften zuläuft. Am Anfang des Jahres änderte TAPA seinen Namen von „Technologie“ zu „Transport“ um die wachsende Unterschiedlichkeit seiner Mitglieder zu reflektieren.

Konferenz Inhalt

  • Eine Einleitung über TAPA und seinre wachsenden Mitgliedschaft
  • Gegenwärtige und zukünftige Sicherheit Standards
  • Warum Fracht?
  • TAP’s Teilnahme an EU-Projekten, d.h. sicher Parkeninitiativen
  • Hohe Verbrechensrate: Johannesburgs internationaler Flughafen
  • Aufruf zu einem neuen Luftfracht-Sicherheit Standard in Verbindung mit IATA
  • Engere Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden, um eine glatte Schnittstelle zwischen TAPA Standards und der Neuen Gesetzgebung herzustellen
  • Was die Luftfracht-Industrie tun kann und muß um Hilfe zu leisten TAPA Fakten
  • Gegenwärtige globale Mitgliedschaft = 550+ Firmen und Einzelpersonen
  • Marktwert-Schätzung von Mitgliedsfirmen = von USS1.6 Trillionen
  • Jährliche Verkäufe durch TAPA Mitglieder: USS910 Milliarden
  • Vollwertige Mitglieder sind alle Hauptkunden des Luftfrachtdienstleistungs Services

Um mehr über TAPA und den Nutzen der Mitgliedschaft herauszufinden, besuchen Sie uns auf www.tapaemea.com

MEDIA CONTACT:
Jamie Roche
JRPR 
14 Park Street
Windsor, Berkshire SL4 1LU
T:  +44 (0) 1753 621 666
F:  +44 (0) 1753 621 888
E-Mail: jamie@jamierochepr.co.uk
Skype: jamieroche

Schreibe einen Kommentar

Translate »