Gebrüder Weiss startet Paketlogistik auf der „Neuen Seidenstraße“

Gebrüder Weiss gründet mit dem chinesischen Logistiker Global Freight System (GFS) das Gemeinschaftsunternehmen „Gebrüder Weiss Express China“, das auf den Pakettransport zwischen China und Europa spezialisiert ist. An dem Joint Venture mit Sitz in Schanghai hält Gebrüder Weiss 65 Prozent der Anteile.

„Durch den wachsenden Online-Handel nehmen auch die Paketsendungen zwischen Asien und Europa kontinuierlich zu“, sagt Lothar Thoma, Mitglied der Geschäftsleitung bei Gebrüder Weiss. „Wir bündeln jetzt unsere Expertise in Europa und Asien und sprechen mit diesem neuen Angebot sowohl die asiatischen als auch die europäischen E-Commerce-Unternehmen an.“

Mit dem Joint Venture verstärkt Gebrüder Weiss seine Aktivitäten auf der „Neuen Seidenstraße“. Das Unternehmen betreibt Niederlassungen und Büros an 19 wichtigen Verkehrsknotenpunkten in der Region Großchina und ist auch in Kasachstan, Usbekistan, Russland, Georgien und Armenien mit eigenen Standorten präsent. Zu den Gebrüder Weiss-Services auf und entlang der Seidenstraße gehören Luft- und Seefracht, Bahn- und multimodale Transporte sowie logistische Speziallösungen inklusive Lagerlogistik, lokale Distribution – und jetzt auch Pakettransporte.

Mit über 7.300 Mitarbeitenden, 150 firmeneigenen Standorten und einem Jahresumsatz von 1,7 Mrd. Euro (2019) zählt Gebrüder Weiss zu den führenden Transport- und Logistikunternehmen in Europa. Unter dem Dach der Gebrüder Weiss Holding AG mit Sitz in Lauterach (Österreich) fasst das Unternehmen neben seinen Hauptgeschäftsbereichen Landtransporte, Luft-/Seefracht und Logistik eine Reihe von hoch spezialisierten Branchenlösungen und Tochterunternehmen zusammen.

www.gw-world.com

Quelle: oevz.com

Translate »