Volvo Trucks: Überarbeitete Elektro-Lkw für die Stadt

Die Einführung von Umweltzonen in Innenstädten und das gleichzeitige Bestreben vieler Unternehmen ihre Nachhaltigkeitsziele noch ehrgeiziger zu verfolgen, erfordern den Einsatz von emissionsfreien Lkw. Um diesen Anspruch gerecht zu werden, hat Volvo Trucks seine überarbeiteten elektrischen Lkw der mittelschweren Klasse vorgestellt – den Volvo FL und Volvo FE.

Laut dem Nutzfahrzeughersteller eignen sich die neuen Fahrzeuge ideal für Aufgaben im stark verkehrsfrequentierten urbanen Raum, wie zum Beispiel im Verteilerverkehr, bei der Müllabfuhr und im städtischen Bauwesen. Die AC-Ladeleistung der batterieelektrischen mittelschweren Lkw wurde auf 43 kW fast verdoppelt, dadurch kann die Ladezeit der Batterien um etwa 50 Prozent reduziert werden. Außerdem ermöglichen die kürzlich überarbeiteten Batteriepakete eine Gesamtreichweite von bis zu 450 Kilometern mit einer Ladung.

„Volvo Trucks verfügt über eine marktführende Produktpalette an Elektro-Lkw. Wir entwickeln dieses Angebot ständig weiter, damit immer mehr Unternehmen emissionsfreie Fahrzeuge für ihre tägliche Aufgaben nutzen können“, sagt Jessica Sandström, SVP Global Product Management bei Volvo Trucks. „Die überarbeiteten Volvo FL und Volvo FE sind die Lösung für Unternehmen, die sich Nachhaltigkeit ganz oben auf die Agenda geschrieben haben und bieten ihren Kund:innen eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten.“

Sicherheit ist das A und O für den Volvo FL und Volvo FE. Eine Reihe von neuen Funktionen erhöht dabei die Standards sowohl für den Fahrenden selbst, als auch für die anderen Verkehrsteilnehmenden. Sie übertreffen laut Volvo Trucks die Anforderungen der im Jahr 2024 in Kraft tretenden General Safety Regulations (GSR).

www.volvotrucks.at

Quelle: OEVZ

Translate »