Bulgarische Eurosped investiert 7,7 Mio. Euro in Logistikanlagen

1990 gegründete Eurosped betreibt Logistikzentren in ganz Bulgarien, darunter ein 12.500 m² großes Logistikterminal am Flughafen Sofia

Das bulgarische Logistikunternehmen Eursped verlautbarte am Dienstag eine Investition von rund 15 Mio. Lew (7,7 Mio. Euro) in Logistikanlagen nahe der Küstenstädte Varna und Burgas und in Ruse an der Donau, so berichtet SeeNews.

Die Anlage bei Varna ist 5.000 m² groß, davon 300 m² Bürofläche und ein Lager mit Laderampe welche die gleichzeitige Entladung unterschiedlicher Fahrzeugtypen ermöglicht. In Burgas hat das Unternehmen mit dem Bau eines Transport- und Verteilzentrums begonnen. Das 3.000 m² große Areal befindet sich 2 km vom Hafen Burgas entfernt.

In Ruse hat Eurosped in der Nähe des Binnenhafens der Stadt ein 40.000 m² Areal gekauft, inklusive Industriegebäuden. Dort soll ein Logistikzentrum mit 12.670 m² entstehen und das bestehende Lager umgebaut werden. EUROSPED AD wurde 1990 in Bulgarien als erstes Privatunternehmen gegründet das Dienstleistungen im Bereich Spedition, Transport und Logistik anbot. Seit 2010 ergänzen weltweite Kurierdienste für das ganze Land das Angebot.

www.eurosped.bg
Quelle: oevz.com

Translate »