Alles aus einer Hand: Server und Server-Management

 
Die Partnerschaft zwischen Avocent und transtec spart Unternehmen Zeit und Geld und sichert hohe Server-Verfügbarkeit

Wien/Ismaning, 13.09.2007 – transtec Österreich und Avocent Deutschland GmbH kooperieren beim Angebot von Servern und Managementlösungen. Das kommt allen Unternehmen zu Gute, die das Management ihrer Serverinstallation vereinfachen und kosteneffektiver gestalten wollen.

transtec Österreich bietet seine Server aus der CALLEO Familie jetzt mit Managementkomponenten von Avocent an, dem Anbieter von Connectivity- und Managementlösungen. Thomas Holzgethan, Country Manager transtec Österreich betont: „Unternehmen erhalten eine Server-Lösung aus einer Hand – leistungsfähige Hardware von transtec, verwaltet mit der innovativen IT Infrastruktur Managementlösung von Avocent.“

Damit reagieren transtec und Avocent auf die Nachfrage vieler Firmen: Seien es kleine Betriebe, die ein Server-Netzwerk aufbauen oder Unternehmen, die ihre Filialen an die zentrale IT anschließen wollen – in beiden Fällen stellt sich für die Anwender die Frage nach einem einfachen Management ihrer wachsenden, oft komplexen IT-Infrastruktur. Schließlich sollen die Rechner verfügbar bleiben und leicht zu warten sein.
Ingo Moser, Channel Sales Manager Österreich von Avocent erklärt: „Ein zentrales Management der Server ermöglicht es IT-Verantwortlichen, von einem Ort aus das Server-Netzwerk zu überwachen und zu steuern – egal ob es sich um Server in lokalen oder in geografisch verteilten Standorten handelt.“ Besonders durch die Fernverwaltungsfunktion lassen sich Ressourcen wie Reisekosten und Arbeitszeit einsparen.

Avocent bietet für das Management von Servern, Storage- oder Netzwerksystemen eine herstellerunabhängige Plattform. Mit der Managementsoftware DSView 3 lässt sich die IT-Infrastruktur eines Unternehmens über KVM over IP, Service Prozessoren und Power Management verwalten.

Neben dem Zugriff auf alle physischen Serverlandschaften können nun auch virtuelle Serverwelten verwaltet werden. Die DSView 3 Software, kompatibel mit VMWare, bietet Steuerung und sicheren Zugriff auf virtuelle und physische Server von einer zentralen Oberfläche aus. Somit wird die Verwaltung dieser neuartigen virtualisierten Serverumgebungen noch schneller, einfacher und sicherer.

Damit Unternehmen ihre Infrastruktur ganz einfach mit der Managementlösung von Avocent verwalten können, hat transtec die in ihre Server integrierten Managementkarten mit einer Schnittstelle zur Avocent Managementlösung versehen. Auf Wunsch offeriert transtec seinen Kunden Server und Storage-Lösungen in Kombination mit der Avocent-Lösung.

„Mit den leistungsfähigen Servern von transtec und den ausgereiften Management-Komponenten von Avocent sorgen wir für eine hohe Verfügbarkeit der IT bei gleichzeitig moderaten Kosten“, fassen Ingo Moser und Thomas Holzgethan die Vorteile der IT-Lösung aus einer Hand zusammen.

Über Avocent 
Avocent ist führender Anbieter von Connectivity-Lösungen für Rechenzentren von Grossunternehmen, Niederlassungen sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen weltweit. Die Marken- und OEM-Produkte umfassen Fern- und Lokalzugriffslösungen für Switching, serielle Konsolen, Power Extension, IPMI (Intelligent Platform Management Interface) sowie für Managementlösungen mit mobilem und Video-Display. Durch die Übernahme von LANDesk ist Avocent auch ein führender Anbieter von System-, Sicherheits- und Prozessmanagement-Lösungen für Desktops, Servers und mobile Geräte innerhalb des Unternehmens.
Weitere Informationen finden Sie unter www.avocent.de.

Über transtec AG
Die börsennotierte transtec AG, gegründet 1980 in Tübingen, bietet maßgeschneiderte Hardware-und IT-Lösungen an. Im Direktvertrieb werden leistungsstarke, ausfallsichere Server, Netzwerkkomponenten, Speicher-Produkte, Cluster- und SAN-Lösungen angeboten. Der Unternehmensbereich „Customized Hardware (CHW)“ offeriert für unterschiedliche Firmenstrukturen flexible IT-Lösungen zu transparenten Preisen – auf Wunsch von der Produktberatung bis zur Installation und Betreuung. Das transtec Competence Center (CC) entwickelt und konfiguriert Supercomputer, High-End-Server sowie Speichernetze für Unternehmen und Institutionen der öffentlichen Hand mit forschungs- und rechenintensiven Anwendungen. Europaweit ist transtec in den Ländern Großbritannien, Frankreich, Belgien, Niederlanden, Österreich, und der Schweiz vertreten. Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschaftete transtec mit etwa 200 Mitarbeitern 68,1 Millionen Euro Umsatz. 

transtec Ges.m.b.H.
Jedleseerstrasse 3/Top 11
A-1210 Wien
Telefon: (01) 7266090-0
www.transtec.at

Ihr Redaktionskontakt:
Judith Klingler
E-Mail: j.klingler@storymaker.de
Telefon: 0049 (0) 70 71 7 03-2 12
Telefax: 0049 (0) 70 71 7 03-9 02 12

Schreibe einen Kommentar

Translate »