📣

42 neue Anbieter im Bereich WMS-LVS auf www.speditionssoftware-vergleich.de

Plattform speditionssoftware-vergleich.de setzt auf die bewährte Technologie von IT-Matchmaker®

Neue Plattform "Speditionssoftware-Vergleich"

Neue Online Software-Rechercheplattform für Speditionen und Logistiker verfügbar!

Sichern Sie sich Ihr Ticket zum 3. eCommerce Logistik-Day

Save the Date: 26. September, Wien

BITO macht Lesen möglich

12. Juni 2018 15:04
BITO macht Lesen möglich

Beitrag bequem vorlesen lassen:

BITO Fachbodenregalsysteme und BITO Mehrgeschossanlagen bei der Publikat Verlags- und Handels GmbH Co. KG, Großostheim – sorgt für reibungslose und flexible Logistikabläufe im eCommerce.

Die Erfolgsgeschichte der Publikat Verlags- und Handels GmbH Co. KG ist so ungewöhnlich wie bemerkenswert. Vom Startup im Bereich Verlagswesen und Online-Versand von Graffiti-Bedarf und Büchern hat sich das junge eCommerce Unternehmen aus Großostheim zum mittlerweile zweitgrößten Adidas-Online-Händler Deutschlands entwickelt. Online werden abgesehen vom Graffiti-bedarf vor allem Sneaker und Fashionartikel (dieser Bereich ist mittlerweile mit deutlichem Abstand der Umsatzstärkste) und Artikel rund um den Outdoorbedarf verschiedener bekannter Marken vertrieben. Kommissioniert werden die Fashion-Artikel von Fachböden aus BITO Mehrgeschossanlagen.

Vom eCommerce-Startup zum erfolgreichen Online Händler.
Die Publikat Verlags- und Handels GmbH Co. KG hat ihren Ursprung im Verlagswesen und dem Online-Vertrieb von Graffitimagazinen und -büchern, Graffiti-Zubehör und Streetart. Im Laufe der Zeit hat sich aus dieser echten Startup Geschäftsidee und des 1999 als „Garagenfirma“ gegründeten Unternehmens ein immer weiter expandierender, sehr erfolgreicher eCommerce-Handelsbetrieb entwickelt. Geschäftsführer und alle Mitarbeiter leben ihre Produkte und ihre Firmenphilosophie: Leidenschaft für das Produkt, Authentizität, ein besonderes Know-how in Graffiti- und Streetwear-Segment, gewachsenes Gespür für die Branche und der ständige Austausch mit Künstlern und Kunden ist das, was Publikat und allen, die dahinterstecken, wichtig ist und was das junge Unternehmen ausmacht. Zum Graffiti-Bedarf kam dann schnell die Nachfrage nach Sneakern und Fashionartikeln hinzu. Daher erweiterte das Unternehmen das Sortiment und vertreibt dieses über den Onlineshop „stylefile.de“ mit dem Schwerpunkt Streetwear, Sneaker und Graffiti. Seit 2014 beliefert Publikat zusätzlich über den Online-Shop „bigtree.de“ Kunden im Outdoorsegment mit passenden Waren.

Mittlerweile werden hunderttausende Kunden vor allem deutschlandweit, in Frankreich und den Niederlanden, aber auch in ganz Europa und weltweit von den verschiedenen Publikat-Online-Shops direkt beliefert. Ein derartiger Erfolg und das damit einhergehende Wachstum, das sich für das Unternehmen über die Jahre hin eingestellt hat – und das speziell eben auch für die gesamte eCommerce-Branche bezeichnend ist – stellt die betreffenden Unternehmen vor große Herausforderungen, vor allem auch im Bereich der Logistik.

Das stetige, rasante Wachstum erforderte ein Vielfaches an vorhandener Lagerkapazität.
Neben der besonderen Firmenphilosophie ist es dem jungen Unternehmen auch wichtig, alle Abteilungen wie Logistik, Kundenservice, IT, Marketing und Grafik unter einem Dach zu beherbergen – ein Merkmal, das das Unternehmen Publikat zu einer Ausnahme in der Branche macht. Der alte Standort konnte diesem Anspruch aufgrund des ständigen Wachstums nicht mehr gerecht werden – und so machte sich das Unternehmen auf die Suche nach neuen Räumlichkeiten. „Die Lagerkapazitäten an unserem ehemaligen Standort Mainaschaff waren über alle Maßen erschöpft und boten keine Möglichkeit der Erweiterung, so dass wir uns einen neuen Standort suchen mussten“, so Florian Herr, Leitung Operations. „Es bot sich dann das leerstehende, ehemalige Logistikzentrum der Nintendo Europe im Nachbarort Großostheim als neuer Standort an. Zusätzlich gab es auf dem Gelände ausreichend Platz für einen Neubau, in dem wir alle anderen Bereiche unterbringen können.“

Florian Herr: „Nun waren wir auf der Suche nach einer Anlage für unser neues Logistikzentrum, mit der wir die Hallenkapazitäten des neuen Standorts optimal ausschöpfen können. Die neue Lagerausstattung soll uns vor allem auch größtmögliche Flexibilität bietet, damit wir mit möglichst wenig Aufwand schnell auf das weiter zu erwartende, stetige Wachstum unseres Unternehmens und auf kommende Sortimentserweiterungen unseres Onlineversandhandels reagieren können.

In unseren alten Lagerräumen hatten wir bereits BITO Fachbodenregale eingesetzt, daher war uns der Lagertechnikspezialist bereits bekannt und die Zusammenarbeit ist in der Vergangenheit immer sehr positiv, konstruktiv, zielführend und erfolgreich verlaufen.“ „Da die neue Halle sofort bezugsfertig war, und unsere alten Räumlichkeiten der zunehmenden Auslastung akut nicht mehr Stand hielten, wollten wir so schnell wie möglich an den neuen Standort umziehen und die Lagerhallen in kürzester Zeit einrichten lassen.

Wesentlicher Aspekt für uns dabei auch: Der laufende Betrieb darf in der Umbauphase nicht eingeschränkt sein. Verzögerungen im Arbeitsablauf bei Lagerung und Kommissionierung sind für unser Unternehmen, das täglich zwischen 3 000 und 5 000 Bestellungen je nach Saison abwickelt, ein undenkbares Szenario. Das käme einer wirtschaftlichen Katastrophe nah. Uns war es zudem wichtig, mit einem Logistikpartner zusammenzuarbeiten, der nicht nur die entsprechend flexible Lagerreinrichtung gemeinsam mit uns planen und umsetzen kann. Es ist für die Zukunft auch unbedingt notwendig, dass dieser Partner sehr flexibel und schnell auf neue Anforderungen und Erweiterungswünsche unsererseits reagieren und diese Maßnahmen in einem kurzem Zeitraum realisieren kann – auch dann, ohne den Betriebsablauf zu stören“, ergänzt der Publikat-Logistik-verantwortliche zu den Anforderungen, die er an den potentiellen Zulieferer gestellt hat.

Florian Herr: „BITO hat uns mit den Vorschlägen für die Gestaltung der Lagereinrichtung überzeugt, konnte darüber
hinaus alle unsere Anforderungen zusagen und ist vor allem auch vor dem straffen Zeitplan – von der Planung bis zum Einbau der Erstausstattung – nicht zurückgeschreckt. Da haben wir uns rasch für die Zusammenarbeit entschieden.“

Lagereinrichtung erfolgte in zwei Bauabschnitten.
Vor dem Umzug nach Großostheim im Oktober 2016 erfolgte als erster Bauabschnitt die Einrichtung der ersten Lagerhalle. Die Regalanlage musste daher Ende September 2016 fertiggestellt sein. Auftragsvergabe war im Juli 2016, so dass keine drei Monate für die Fertigstellung zur Verfügung standen. „Die Vergabe des ersten Bauabschnitts war im Juli 2016, Ende September war dieser Teil der Lagerhallen, so wie gefordert, bezugsfertig, damit Anfang Oktober der Lager- und Kommissionierbetrieb bei Publikat am neuen Standort in Großostheim aufgenommen werden konnte. Dieser straffe Zeitplan war sicher eine große Herausforderung“, so Mario Heinisch, BITO Gebietsverkaufsleiter und verantwortlich für das Projekt. „Aber wir waren uns schnell über den Vorschlag einig, eine immer wieder erweiterbare und flexibel mit Fachbodenregalen gestaltbare, genau auf die bestehenden Hallenbedingungen zugeschnittenen Mehrgeschossanlage einzubauen.

Kurze Abstimmungswege in enger Zusammenarbeit mit dem Team von Publikat, dem BITO-Projektteam in Meisenheim und unseres Montageteams vor Ort sorgten dann dafür, dass wir nach kurzer Planungsphase zügig mit der Produktion der Anlage beginnen konnten, um dann direkt den Einbau vornehmen zu lassen. Auch wenn sicher die ein oder andere Sonderschicht notwendig war“, so Marion Heinisch. „Die Einhaltung des Termins war vor allem auch daher so maßgeblich für den Kunden, da für ihn zu diesem Zeitpunkt das Weihnachtsgeschäft beginnt und diese Hoch-Phase dann direkt auch vor Ort im neuen Logistikzentrum bewältigt werden musste.“

Der zweite Bauabschnitt und somit der Ausbau der zweiten Lagerhalle fand im laufenden Betrieb statt. Ein Jahr lief dann bei Publikat noch der Parallelbetrieb an altem und neuem Standort, bis Ende November 2017 das komplette Unternehmen in das neu gebaute Verwaltungsgebäude auf dem Firmengelände folgte. Seitdem werden sowohl Bestelleingänge, Verwaltung und Vertrieb als auch die Logistik mit Lager und Versand des eCommercelers zentral von Großostheim aus betreut.

Flexibilität für die Logistik im schnell-wachsenden eCommerce in einem bestehenden Lagergebäude
Das neue Gelände und die bereits vorhandenen Lagergebäude geben einen großen Teil der Planungsbedingungen vor. Das Logistikgebäude besteht aus mehreren, nebeneinanderliegenden Hallen, die miteinander verbunden sind. Ein den Lagerhallen vorliegender Bereich bietet ausreichend Platz für Packtische, an denen die Ware für den Versand vorbereitet wird, außerdem sind hier alle Retourenarbeitsplätze eingerichtet. Insgesamt stehen dem eCommerce-Unternehmen ca. 14 000 qm auf der Grundfläche zur Verfügung, jede Halle mit einer Grundfläche von ca. 1 600 qm.

Hohe Warenverfügbarkeit und große Sortimentsvielfalt.
Das Geschäftsmodell des quirligen eCommerce-Unternehmens ist klar gesteckt und sieht vor, den vorwiegend jungen Kunden ein möglichst vielfältiges und breites Spektrum an Sneakern, Fashion und Outdoorbedarf von entsprechenden Marken innerhalb ihres Segments zu offerieren. Auf diese Weise hat Publikat mittlerweile ca. 100 000 verschiedene Artikel auf Lager. Hinzu kommt, dass der Online-Händler auf Nachfrageveränderung seitens der Kunden direkt reagiert, was bedeutet, dass auch immer wieder neue Artikel in das Sortiment aufgenommen werden, sobald der Bedarf danach zu erkennen ist. Neben dem hohen Qualitätsanspruch an die Ware und den Anspruch, ein möglichst breit aufgestelltes Warenangebot anzubieten, ist es dem Unternehmen zudem auch besonders wichtig, alle Bestellungen prompt an die Kunden auszuliefern.

Auch daher muss die hohe Lieferverfügbarkeit immer gewährleistet sein.Umstellung auf Mehrgeschossanlagen
In den alten Lagerräumlichkeiten hat Publikat die Ware ausschließlich in BITO Fachbodenregalen auf einer Ebene gelagert und die Ware daraus kommissioniert. Für den Umzug in die Lagerräume am neuen Standort wurde nun geplant, in die Mehrgeschossigkeit zu gehen. Zum einen, um das Volumen des bereits bestehenden und nun neu zu beziehenden Logistikgebäudes auszuschöpfen. Zum anderen, um auf diese Weise die Lagerkapazitäten zu erhöhen, damit auf das aktuelle und auch in Zukunft zu erwartende, ständig wachsende Bestellaufkommen reagiert werden kann. Die vorhandene Hallenhöhe macht dabei den Einbau von Mehrgeschossanlagen bis zu drei Geschossen möglich.

BITO-Lagertechnik hat aktuell in zwei nebeneinanderliegenden Lagerhallen jeweils eine dreigeschossige Mehrgeschossanlage eingebaut. Durch die beiden zusätzlichen Ebenen, die durch den Einbau der Anlagen entstehen, gewinnt Publikat bei gleicher Grundfläche so insgesamt über 6 000 qm Lagerfläche dazu. In den anderen von Publikat genutzten Hallen des Geländes wird in BITO Fachbodenregalen auf eingeschossiger Ebene oder in Paletten eingelagert und aus diesen heraus kommissioniert.

Gut strukturierte Anlagenaufbau entsprechend des Kundenbedarfs.
Grundsätzlich erfolgt bei Publikat der Wareneingang in drei Zonen, in denen die Artikel je nach Sorte und Priorität eingelagert werden: Es gibt ein Lager für Textilien, ein Lager für Schuhe und darüberhinaus Lager, in dem die Ware in Paletten gelagert wird. Schnelldreher werden direkt von der Palette kommissioniert, um die Wege für die Kommissionierung kurz zu halten.

Belegloses Kommissionieren.
Kommissioniert wird von Montag bis einschließlich Samstag im Ein-Schicht-Betrieb. Die Kommissionierung erfolgt komplett beleglos PDA-gestützt und auf allen Ebenen der Anlage. Jeder Kommissionierer bekommt über Navision gesteuert seine zu bearbeitende Bestellung angezeigt, sieht gleichzeitig, aus welchem Fach er die Ware entnehmen muss und erkennt außerdem direkt, wo der nächste Artikel lagert. Je nach Bedarf kann über das System eine Single- oder eine Multi-Kommissionierung erfolgen. Sobald die Ware zum Versand rausgegangen ist, wird der Artikel aus dem Systemausgebucht.

Höchste Flexibilität bei höchster Qualität ist ein Muss – was bedeutet das für die Lagereinrichtung?
Entscheidend für Publikat ist, dass es sich bei der Lagereinrichtung um ein solides System handelt, das die benötigten Lagerkapazitäten fassen kann. Jede Lagerzone muss daher so flexibel gestaltbar sein und so viel Platz bieten, dass der eCommerceler möglichst einfach und schnell auf Kundenanforderungen nach mehr Artikelvielfalt reagieren kann und die Abwicklung von zunehmenden Bestellungen auch zukünftig in jedem Bereich der Anlage problemlos möglich ist.

Manuelle Anlagen bieten ein Höchstmaß an Flexibilität.
Publikat muss zudem, wie alle Online-Handler im Bereich Fashion, permanent mit saisonalen Schwankungen umgehen. Daher ist es wichtig, dass das ausgewählte Lagersystem Faktoren wie häufiger Produktwechsel aufgrund der wechselnden Jahreszeiten, sich ändernden Modetrends, Weihnachtsgeschäft u.ä. problemlos umsetzen lässt. Peak-Phasen, wie etwa vor Weihnachten oder bei speziellen Angeboten oder Reduzierungen, müssen genauso gut und schnell bearbeitet werden können, wie die anderen Phasen. Manuelle Anlagen wie Fachbodenanlagen machen es problemlos möglich, sowohl auf saisonale Schwankungen als auch auf Zunahme von Artikelvielfalt und generellem Auftragsanstieg schnell reagieren zu können – daher werden sie bei Publikat als die sinnvollste Lagerlösung eingesetzt.

Bauweise.
Die BITO Mehrgeschossanlage besteht aus zwei Blöcken, die mit einem 2,5 m breiten Mittelgang miteinander verbunden sind. Der Mittelgang bildet die Hauptverkehrsader der Anlage, hier findet der stärkste Betrieb für Wareneingang und Warenausgang statt. Daher wurde die Gangbreite so angelegt, dass zwei Hand-Hubwagen bequem aneinander vorbei geschoben werden können. Hohe Stabilität erhält der Mittelgang durch eine auf BITO Palettenregal-Bauteilen basierende Bauweise.

Kommissionierung aus BITO Fachbodenregalanlagen.
Alle drei Geschosse der Anlage sind mit BITO Fachböden ausgestattet, jedes Geschoss mit sieben Lagerböden. Die Laufgänge zwischen den Regalzeilen bieten ausreichend Platz zum ergonomischen Einräumen und Kommissionieren der Kartons und der Ware, die Mitarbeiter können sich dabei frei bewegen. Jedes Fachbodenregal ist von beiden Seiten bedienbar. Entsprechend der zu lagernden Artikel sind sie mit unterschiedlich tiefen Fachböden ausgestattet: Im Maß 30 cm Tiefe, so dass zwei Schuhkartons hintereinander passen – oder im Maß 60 cm Tiefe, um zwei Kartons, in denen Bekleidung gelagert wird, hintereinander lagern zu können. BITO Fachbodenregale lassen sich individuell je nach Anforderung leicht umstellen und umbauen und die einzelnen Fachböden ohne großen Aufwand umhängen. So kann jederzeit immer wieder schnell und einfach auf neue Arbeitsbedingungen reagiert werden. Sie haben zudem keine scharfen Ecken und Kanten, was besonders für die Lagerung von empfindlichen Materialien, wie Bekleidung und Textilien, ein wichtiger Aspekt ist.

Aussichten.
Florian Herr: „Der Trend zum Online-Einkauf und somit für Unternehmen im Bereich eCommerce wird generell weiter stark wachsen. Der Sektor ist definitiv noch nicht gesättigt. Die Kunden werden zukünftig noch intensiver online bestellen, so dass sogar von einem noch stärkeren Wachstum auszugehen ist“, so der Publikat Operations Leiter.
„Die stetige Entwicklung seit 1999 hat uns gezeigt, wie flexibel das Lager eines eCommerce-Anbieters geplant sein und dann auch ausbaufähig sein muss, um auf die fortwährende Zunahme an Bestellungen und des Warenangebots reagieren zu können.“

Bei Publikat ist daher auch in allen anderen Hallen des Geländes der Aufbau von Mehrgeschossanlagen möglich und bei Bedarf vorgesehen. Der Ausbau soll flexibel und je nach benötigten Kapazitäten sukzessive erfolgen und unkompliziert möglich sein. Eine weitere Bedingung, die von Publikat vor Auftragsvergabe an BITO bzw. den potentiellen Lagerausstatter gestellt wurde. Auch hier muss der weitere Ausbau selbstverständlich im laufenden Betrieb erfolgen und darf im alltäglichen Geschäftsablauf nicht zu Beeinträchtigungen führen. Der Ausbau der dritten Halle ist bereits für 2019 geplant. (RED)

Quelle: LOGISTIK express Ausgabe 2/2018

3. eCommerce Logistik-Day

Wann: 26.09.2018, Wo: ALBERT HALL Albertgasse 35, 1080 Wien / Josefstadt
——————————————————
Möchten Sie bei XING auf der Gästeliste dieses Events erscheinen? Dann loggen Sie sich kurz ein, bevor Sie Ihre Tickets bestellen.

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




Filtere nach Tag

August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

Cross-medial werben!

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September 2018 zum 3. eCommerce Logistik-Day nach Wien herzlich ein.

Holen Sie sich Ihren Wettbewerbsvorsprung und werben Sie Cross-medial. Lesen Sie jetzt die LOGISTIK express Ausgabe online und kaufen Sie Ihre Fachzeitschrift Print on Demand.

Bei Fragen stehe ich Ihnen allzeit gern bereit. Kontakt: Markus Jaklitsch

 

Google Analytics Statistics & Alexa Rank

GEDANKEN tanken

Wir verwenden Cookies

Damit wir Ihnen ein besseres Nutzererlebnis bieten können haben wir Cookies im Einsatz. Wenn Sie fortfahren, sind Sie mit der Verwendung und Verarbeitung von Cookies auf der LOGISTIK express® Website einverstanden.

Cookies zulassen und fortfahren