Emirates SkyCargo: Mango-Boom setzt sich weiter fort

Die weltweite Nachfrage nach frischen Mangos bleibt auch im Jahr 2022 kräftig. Emirates SkyCargo fungiert als Bindeglied zwischen den Erzeugern und den Kunden. Im Vergleich zum Vorjahr hat die Fluggesellschaft in der Saison 2021 um 30 Prozent mehr Mangos geflogen. Bis zum Ende der diesjährigen Mango-Saison rechnet das Unternehmen mit einem ähnlichen Aufkommen.

Die meisten der von Emirates SkyCargo beförderten Mangos stammt aus Südostasien, ergänzt durch südamerikanische Früchte aus Mexiko, Kolumbien und Brasilien. Es wurden auch über 100 Tonnen Mangos von australischen Erzeugern geflogen. Der Großteil der Ware ist für das Vereinigte Königreich, Spanien und die Vereinigten Arabischen Emirate bestimmt.

In Pakistan vergehen in vielen Fällen nur 48 Stunden von der Ernte der Mangos auf der Farm bis zu dem Moment, in dem die Früchte an Bord des abfliegenden Flugzeugs verladen werden. Wenn man weitere 14 bis 18 Stunden Transitzeit hinzurechnet, haben sie die Supermarktregale an ihrem endgültigen Bestimmungsort erreicht. Die weltweit tätige Luftfrachtgesellschaft flog über 6.500 Tonnen von Pakistan über Dubai nach Europa und Nordamerika.

Fast 80 Prozent der fruchtigen Fracht verlässt den Jinnah International Airport in Karachi, die restlichen 20 Prozent gehen von Lahore weg. Die Ware wird in den Frachtraum von Boeing 777-Maschinen verladen, die auf 31 Flügen pro Woche zwischen Dubai und den beiden Städten verkehren. Die Früchte durchlaufen die Emirates SkyCentral-Einrichtungen am Dubai International Airport und werden während des Bodentransports in Cool Dollies gelagert, bevor sie an ihren endgültigen Bestimmungsort gebracht werden.

Das Vereinigte Königreich erhielt mit über 3.600 Tonnen Mangos den größten Anteil der Importe über das Drehkreuz von Emirates in Dubai. Auch in Deutschland war der Appetit auf die süßen Früchte groß: Fast 700 Tonnen wurden dorthin geliefert, dicht gefolgt von den Vereinigten Arabischen Emiraten mit fast 500 Tonnen, die im vergangenen Jahr über Emirates SkyCargo importiert wurden. Die kostbare Fracht wurde auch direkt von Mexiko nach Spanien an Bord von Emirates Boeing 777 Frachtern verschickt.

Emirates SkyCargo ist die Luftfrachtsparte von Emirates. Über das Drehkreuz in Dubai transportiert das Unternehmen Fracht zu über 140 Zielen in einem globalen Netzwerk, das sich über sechs Kontinente erstreckt.

www.skycargo.com

Translate »