Felbermayr erwirbt Mehrheit der Domarin Gruppe

Die Felbermayr übernimmt eine Mehrheit an der eigentümergeführten Domarin Gruppe. Dies wurde am 4. Mai auf einer Betriebsversammlung in der Firmenzentrale in Vilshofen verlautbart. Die Domarin-Standorte und die Gewerke im Wasser- und Schiffsbau sowie der Firmenname Domarin bleiben davon unberührt.

Das bayerische Unternehmen wurde im Jahr 1986 von Johann Brunner mit Fokus auf Wasserbau gegründet. Zehn Jahre später erfolgte durch die Übernahme einer Werft in Erlenbach am Main der Einstieg in den Schiffsbau.„Mit Felbermayr arbeiten wir schon viele Jahre zusammen. Auch die Gemeinsamkeiten in der Firmenkultur und die damit verbundene Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitenden war ein wesentlicher Grund für die Entscheidung an Felbermayr zu verkaufen,“ erklärt Johann Brunner.

„Damit machen wir mit unserer Nischenstrategie im Bauwesen und im Besonderen im Wasserbau einen großen Schritt nach vorne. Zudem bekommen wir mit der Werft in Erlenbach eine Quelle technischen Wissens für den eigenen Flottenausbau und können als Dienstleister für Binnenschifffahrtsunternehmen auftreten“, kommentiert Felbermayr-Geschäftsführer Stefan Hielle den Schritt.

Die jahrzehntelange Erfahrung der Domarin-Mitarbeitenden, sowie rund 50 schwimmende Einheiten, darunter Schubboote, Gütermotorschiffe, Schuten und Pontons, sind für Felbermayr eine wesentliche Erweiterung in diesem Nischensegment. Damit kann das Unternehmen auch am deutschen Markt seinen Auftritt als Wasserbauunternehmen stärken.

Felbermayr wird künftig auf den für die Firma Domarin namensgebenden Binnenschifffahrtsstraßen Donau, Main und Rhein vermehrt in Erscheinung treten. Derzeit ist das bereits beim Donauausbau zwischen Straubing und Vilshofen sichtbar: Dieser wird aktuell in einer ARGE der beiden Unternehmen durchgeführt.

Die Felbermayr Holding GmbH mit Firmensitz in Wels in Österreich ist mit 75 Standorten in 19 Ländern Europas vertreten. Aktuell beschäftigt die Unternehmensgruppe Felbermayr rund 2.750 Fachkräfte, welche 2020 einen konsolidierten Nettoumsatz von rund 492 Mio. Euro erwirtschaftet haben. Schwerpunkte des Unternehmens sind Spezial- und Schwertransporte, Mobilkran- und Arbeitsbühnenvermietung, Heavylifthandling sowie Tief- und Hochbautätigkeiten.

www.domarin.de; www.felbmayr.cc

Quelle: {{feed_name}

Translate »
error: