Geis Gruppe verkauft Paketgesellschaften in Tschechien und Slowakei

Die Geis Gruppe veräußert ihre Paketgesellschaften in Tschechien und der Slowakei an die DPDgroup. Dadurch können beide Unternehmen ihr Kerngeschäft stärken. „In diesem schnell wachsenden Paketmarkt wollen wir unser Geschäft weiterentwickeln, um die Entwicklung unserer Kunden besser zu unterstützen“, erklärt Yves Delmas, COO Europe DPDgroup. „Wir freuen uns daher sehr, dass wir mit Geis eine Einigung erzielen konnten.“

Auch für die Geis Gruppe ist die Transaktion der strategisch richtige Schritt: „Nachdem wir die Paketmärkte in Tschechien und in der Slowakei über 25 Jahre lang mitentwickelt haben, ist für uns jetzt der passende Zeitpunkt, das Paketgeschäft einem spezialisierten und europaweit aufgestellten Unternehmen zu übergeben“, sagen Hans-Georg Geis und Wolfgang Geis, geschäftsführende Gesellschafter der Geis Gruppe.

„Wir wollen uns in Zukunft auf unsere traditionellen Kerngeschäfte Speditionsdienstleistungen, Kontraktlogistik sowie Luft- und Seefracht konzentrieren und unsere starke Marktposition in Zentraleuropa weiter ausbauen.“ In Tschechien und in der Slowakei ist die Geis Gruppe bereits gut im nationalen Stückgut-Bereich vertreten. Bei der Paketlogistik wird Geis in Zukunft eng mit DPD zusammenarbeiten.

Die Geis Gruppe mit Stammsitz im fränkischen Bad Neustadt hat sich seit ihrer Gründung 1945 zu einem globalen Full-Service-Logistikdienstleister mit mehr als 6.500 Mitarbeitern an europaweit 116 eigenen Netzwerk- und Logistikstandorten entwickelt. Das inhabergeführte Unternehmen bietet seinen Kunden das komplette logistische Leistungsspektrum: vom klassischen Lkw-Verkehr über globale Luft- und Seefracht bis zu komplexen logistischen Dienstleistungen.

www.dpd.comwww.geis-group.com

Quelle: oevz.com

Translate »
0 Shares
Share via
Copy link
Powered by Social Snap