Hapag-Lloyd: S. Lehmköster jetzt Managing Director Fleet

Mit Wirkung vom 1. April 2024 hat Silke Lehmköster die Funktion des Managing Director Fleet bei der Linienreederei Hapag-Lloyd übernommen. Sie verantwortet das Fleet Management, Fleet Innovation & Technology und Chartering sowie die Projektgruppe Neubauten. Ihr Vorgänger Richard von Berlepsch fokussiert sich künftig auf ausgewählte Projekte und Gremienarbeit.

„Wir gratulieren Silke Lehmköster und wünschen ihr alles Gute in ihrer neuen Rolle als Managing Director Fleet. Neben der Aufrechterhaltung höchster Standards und der Gewährleistung eines durchgängig sicheren und gesetzeskonformen Betriebs unserer Schiffe wird eine ihrer großen Herausforderungen sein, die Dekarbonisierung unserer Flotte weiter voranzutreiben und uns dabei zu helfen, bis 2045 klimaneutral zu sein“, sagt Dr. Maximilian Rothkopf, Chief Operating Officer (COO) der Hapag-Lloyd AG.

Silke Lehmköster begann ihre Karriere bei der Hamburger Reedereigruppe im Jahr 2005 als Auszubildende auf See und wurde 2018 zur Kapitänin ernannt. Zwei Jahre später wechselte sie an Land und wurde zunächst Senior Director Marine HR, bevor sie im April 2022 die Position als Senior Director Fleet Management übernahm.

Als Managing Director Fleet ist Silke Lehmköster verantwortlich für das Flottenmanagement, das Vorantreiben innovativer Technologien und Neubauprojekte, wie beispielsweise die fortschreitende Fertigstellung der insgesamt 12 hochmodernen Großcontainerschiffe mit Dual-Fuel-Technologie und einer Kapazität von jeweils 23.600 TEU. Weltweit 113 Liniendienste sorgen für schnelle und zuverlässige Verbindungen zwischen mehr als 600 Häfen auf allen Kontinenten.

www.hapag-lloyd.com

Quelle: OEVZ

Translate »