Iggesund gewinnt in zwei Kategorien

Iggesund gewinnt in zwei Kategorien

Iggesund gewinnt in zwei Kategorien
Oktober 12
11:19 2017

Faltschachteln aus Karton von Iggesund Paperboard gingen in zwei Kategorien der Carton Excellence Awards 2017 als Gewinner hervor. Die Preise wurden Ende September im Rahmen des Pro Carton/ECMA-Kongresses in Salzburg verliehen. Iggesund-Produkte wurden in der Kategorie Beauty & Cosmetics und in der neuen Kategorie Save the Planet ausgezeichnet.

Die Beauty Box von der FEMIA Cosmetic Vertriebsgesellschaft GmbH ist eine Fünf-Tages-Intensivkur. Mit ihren hochkonzentrierten Wirkstoffen gelten Ampullenkuren als Turbo-Booster für die Haut. Die Verpackung zieht die Blicke am POS auf sich, denn durch das Sichtfenster in der Schachtel stehen die zehn empfindlichen Glasampullen und das rosafarbene Schönheitselixier klar im Fokus. Die Verwöhnkur wurde zum Muttertag in den Handel gebracht und schenkt einen exklusiven Beauty-Kick.

Für die Gestaltung und Verarbeitung zeichnete die Rlc packaging group verantwortlich. Als Karton wurde Incada Silk 280 g/m2 verwendet. Design-Highlight ist die sanfte Fixierung der Ampullen in Deckel und Boden – optimaler Schutz vor Bruch oder vorzeitiger Entnahme auch ohne PET-Fensterfolie. Beim Öffnen entsteht ein einzigartiger „Wow“-Effekt, den man so schnell nicht vergisst. Die Verpackung ist dabei noch sehr effizient: Die Veredelung erfolgt inline durch Softtouch-Lack. Die Kartonkonstruktion kann komplett recycelt werden und ist daher von nachhaltiger Qualität.

„Schön, einfach und sicher. Diese attraktive Schachtel hat alles, was es braucht, um die wertvollen Glasampullen zu fixieren, zu schützen und zu präsentieren. Die Ampullen mit der Flüssigkeit werden an der Basis UND im Deckel der Faltschachtel gehalten. Sie sind so platziert, dass beide Enden der Ampullen von Öffnungen in Basis und Deckel fixiert werden, wenn die Faltschachtel geschlossen wird. Beim Öffnen werden sie gut präsentiert. Der Softtouch-Lack fügt das „kleine Extra“ hinzu“, urteilte die Jury.

HAL Allergy Venomenhal, Gewinner in der Kategorie Save the Planet, ist ein Beispiel dafür, dass intelligente Konzepte im Bereich Gesundheit sehr gefragt sind und sowohl für den Konsumenten als auch für den Hersteller große Vorteile bringen. Dieses neue Innendesign wurde für eine äußere Faltschachtel entwickelt, die jetzt auf einer halbautomatischen Verpackungslinie geklebt und aufgerichtet werden kann. Die neue Konstruktion ersetzt ein altes Design, das zur Gänze von Hand konfektioniert wurde, eine eigene Transportverpackung ist nicht mehr erforderlich. Die aufgedruckten Farben im Inneren unterstützen die korrekte Befüllung der Faltschachteln mit Fläschchen, die über korrespondierend eingefärbte Kappen verfügen.

Das neue Design reduziert die Verpackungskosten erheblich, der verminderte Materialaufwand hat zudem einen positiven Umwelteffekt. Das Innere schützt die Fläschchen perfekt und hält sie zum Gebrauch bereit. Die neue Lösung braucht wesentlich weniger Platz als das bisherige Design – auch das hilft Kosten zu sparen.

„Eine erhebliche Reduktion der Verpackung macht diese Lösung zum Sieger in dieser Kategorie. Das neue Design setzt der Verpackung von Hand ein Ende, auch eine eigene Transportverpackung wird nicht mehr gebraucht. Trotzdem sind die wertvollen Glasfläschchen gut befestigt und geschützt“, lautete das Urteil der Jury. Das grafische Design, die Konstruktion sowie die Verarbeitung übernahm Intergrafipak.

 

Über Iggesund Paperboard:
Iggesund Paperboard gehört zum schwedischen Forstwirtschaftskonzern Holmen, einem der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt, die im United Nations Global Compact Index gelistet sind. Der Umsatz von Iggesund beträgt gut 500 Millionen Euro. Das Premiumprodukt Invercote wird in mehr als 100 Länder verkauft. Mit Invercote und Incada bietet das Unternehmen zwei Markenfamilien an, die beide im Spitzenbereich ihres jeweiligen Segments angesiedelt sind. Seit 2010 hat Iggesund mehr als 380 Millionen Euro in die Erhöhung der Energieeffizienz und die Reduzierung der fossilen Emissionen aus der eigenen Produktion investiert.

Iggesund und die Holmen Group melden alle fossilen Kohlenstoffemissionen an das Carbon Disclosure Project. Die Umweltdaten sind wesentlicher Bestandteil eines Jahresberichts, der der höchsten Stufe der Nachhaltigkeitsberichterstattung im Rahmen der Global Reporting Initiative entspricht. Iggesund wurde 1685 als Eisenhütte gegründet, stellt jedoch seit mehr als 50 Jahren Karton her. In den beiden Kartonfabriken von Iggesund in Nordschweden und Nordengland sind 1500 Mitarbeiter beschäftigt.

Weitere Informationen:
Staffan Sjöberg
Public Relations Manager
staffan.sjoberg@iggesund.com

Iggesund Paperboard
SE-825 80 Schweden
Tel.: +46 65028256
Mobiltel.: +46 703064800
www.iggesund.com

Kontakt mit dem Autor aufnehmen

Presseservice

Pressemeldungen können Sie über den Presseservice-Upload sowie übers Login unverbindlich einreichen. Der Presseservice-Newsletter erscheint wöchentlich. Für Top-Platzierungen buchen Sie das Presseservice Exklusiv.

Kategorien

Newsarchiv

 

Newsletter Presseservice

Werbefenster

B2B Branchenportale

Branchenportal: eCommerce Logistik-Day
Portal: http://insider.logistik-express.com


Branchenportal: LogiMAT Aussteller
Portal: http://b2b.logistik-express.com



Branchenportal: Logistik affine Unternehmen (A) Portal: http://verzeichnis.logistik-express.com


Branchenportal: Network Cluster D-A-CH
Portal: http://lounge.logistik-express.com


LOGISTIK express Videobeiträge

Empfehlungen