📣

CeMAT - 23. bis 27. April 2018 - Eintritt frei: Ihr Ticket ist reserviert!

Heute schon die Industrie 4.0 Trends von morgen erkennen.

Frühbucher-Ticket für Standorttag + eCommerce Logistik-Day

Save the Date: 26.09. und 27.09.2018 - Albert Hall - Vienna

Austrian Gütezeichen Katalog 2018/1

Rund 450 Unternehmen tragen Gütezeichen für Produkte und Dienstleistungen

SEO Analytics: Global Rank 364,405 ⇗ Germany 108.682 ⇗ Austria 3,170 ⇗

Pageviews/User 12 ⇗ Time on site 45 minutes

Platzieren Sie Ihre cross-mediale Werbeanzeige!

Redaktion und Anzeigenschluss ist am 15. April 2018

Intelligente Waren- und Werkzeugausgabe empfiehlt sich für E-Commerce und Industrie 4.0

16. Juni 2017 10:15
Intelligente Waren- und Werkzeugausgabe empfiehlt sich für E-Commerce und Industrie 4.0

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Der smarte Ausgabeautomat hat alles im Griff: Wertvolle Werkzeuge oder Geräte sind sicher im Fach der Schublade verwahrt. Eine elektromechanisch verriegelte Metallklappe gewährt Zugriff nur demjenigen, der sich mit Hilfe seiner Personalkarte oder PIN legitimieren kann. Der Automat weiß genau, wem er ein Messgerät aushändigen darf und wann es kalibriert werden muss. Er weiß, wie oft ein Fräser entnommen wurde und wann sich der Lagerbestand dem Ende neigt. Dann bestellt er selbstständig einen neuen, informiert die Buchhaltung über die zu erwartenden Kosten und sendet dem Paketdienst einen Barcode, mit dessen Hilfe dem Nachfolger exakt und ohne Umwege die richtige Schublade im Lager zugewiesen wird.

Der vorgestellte TSM® (Tool Server Modular) ist intelligentes Kleinteile-Lagersystem und Werkzeugausgabe zugleich, entwickelt und hergestellt vom Betriebseinrichtungsspezialisten Bedrunka + Hirth, Bräunlingen (Baden-Württemberg). Im Zuge fortschreitender Automatisierung hält das System in immer mehr Lägern Einzug, beim mittelständischen Automobilzulieferer ebenso wie beim Großunternehmen der Luft- und Raumfahrttechnik. Erfolge sind messbar. „Unsere Kunden bestätigen uns, dass allein durch die genaue Ausgabekontrolle eine Verbrauchssenkung von 20 bis 30 Prozent erzielt wird“, sagt Thomas Dicks, Leiter E-Business & Marketing der Lerbs AG. Das Handelshaus mit Stammsitz in Stuhr bei Bremen hat rund 150.000 Artikel im Angebot, mit dem rund 13.000 Kunden weltweit beliefert werden. Unter der Marke Supplix werden E-Commerce und Shop Systeme vermarktet. Der Ausgabeautomat aus dem Schwarzwald gehört dazu.

Für Lerbs gab es Gründe, sich auf das System von Bedrunka + Hirth als Komponente seines Beschaffungssystems zu konzentrieren. Bei der Hardware galt die Anforderung, Kunden ein wertiges System anzubieten, das sich individuell konfigurieren und sogar farblich dem jeweiligen Corporate Design anpassen lässt. Softwareseitig überzeugte die Windows-Oberfläche mit zahlreichen Schnittstellen, etwa zu ERP (Enterprise-Resource-Planning)-System, Warenwirtschaft und SQL-Datenbank. Beim Befüller-Service wollte Lerbs dem Kundenwunsch nach Mehrlieferantenfähigkeit nachkommen. Mit dem TSM® kein Problem. Der Kunde behält die Freiheit, nicht nur bei Lerbs selbst, sondern auch bei anderen Händlern zu ordern. Der TSM® kann mit Server arbeiten, ist erweiterbar und verwaltet auch externe Läger. „Alle Bereiche kommunizieren miteinander“, sagt Dicks. So hat der Ausgabeautomat alles unter Kontrolle, also nicht nur den Fräser in der Schublade, sondern auch noch Arbeitshandschuhe oder Unterlegscheiben, die eine Halle weiter oder im entfernten Magazin gelagert sind. Dafür händigt das System im Bedarfsfall nur den passenden Schlüssel aus.

Bei Lerbs heißt es, dass Supplix-Kunden bei E-Commerce Systemen „Full-Service“ erwarten. Umso wichtiger ist es, dass es mit Bedrunka + Hirth eine sehr enge, nahtlose Zusammenarbeit gibt. Der Betriebseinrichter installiert den TSM® und sorgt samt erster Einweisung für die Einbindung des Automaten in das Betriebssystem des Kunden. Lerbs schult im Bedarfsfall die Mitarbeiter. Thomas Dicks ist überzeugt: „Der Ausgabeautomat von Bedrunka + Hirth ist ein System, mit dem wir in die Zukunft gehen.“ Moderne Schnittstellentechnologie, Skalierbarkeit und Modularität sollten jedenfalls genügend Freiräume bieten, jederzeit weitere Ideen und Weiterentwicklungen zu realisieren.

Ihr Ticket zur CeMAT 2018

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.





Filtere nach Tag

April 2018
MDMDFSS
« Mrz  
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30 

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




B2B Firmensuche

Lokalisieren Sie Unternehmen und lassen Sie sich finden, rücken Sie Ihr Unternehmen in den Blickpunkt.

Branchenportal mit Fokus auf die LogiMAT.
http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis mit Fokus auf Österreich.
http://verzeichnis.logistik-express.com


Neuer Presseservice Upload mit Live-Vorschau

Reichen Sie hier Pressemitteilungen ein und informieren Sie:

  • Just in time 10.000 Kontakte über Soziale Medien
  • 5.000 Logistik-affine über unseren wöchentlichen Newsletter
  • 100.000 jährliche Logistik News interessierte Newsportal Nutzer
  • 35.000 laufend Wiederkehrende Newsportal Nutzer

Jetzt Beitrag einreichen

3. eCommerce Logistik-Day

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September zum 3. eCommerce Logistik-Day in Wien ein. Sichern Sie sich Ihr Frühbucher-Ticket.

E-Commerce Logistik Unternehmen haben auch die Möglichkeit werblich übers Jahr präsent zu sein.

Nutzen Sie unseren B2B Event und knüpfen Sie Kontakte zu Handelsunternehmen sowie zu den Logistics Natives und zum Händlerbund.

Kontakt: Markus Jaklitsch

Werben Sie cross-medial mit Ihrer Fachzeitschrift LOGISTIK express

Google Statistik 1. Quartal
Nutzer: 42.412
Seitenaufrufe: 127.088
1. Germany: 20.556 / 48,58 %
2. Austria: 8.749 / 20,68 %
3. United States 3.258 / 7,70 %

Die LOGISTIK express Ausgab 2-2018 publizieren wir cross-medial zum 23. April 2018.

Kontakt: Markus Jaklitsch