Jobportal spedijobs.com hat ehrgeizige Ziele

Um Unternehmen bei der Suche nach qualifiziertem Logistikpersonal zu unterstützen, wurde vor einem halben Jahr die Jobplattform spedijobs.com ins Leben gerufen. Die INN-ovativ GmbH & Co. KG aus Kiefersfelden im Inntal, die bisher bereits zur Hälfte daran beteiligt war, hat die Plattform nun vollständig übernommen und will sie zur führenden Branchenlösung ausbauen.

„Geeignetes Personal zu finden, ist für viele Transport- und Logistikunternehmen inzwischen genauso wichtig geworden, wie neue Kunden zu gewinnen. Daher sind wir davon überzeugt, dass auch bei der Rekrutierung digitale Lösungen in Zukunft an Bedeutung gewinnen werden“, sagt Andreas Rinnhofer, Geschäftsführer der INN-ovativ GmbH & Co. KG.

Bei spedijobs.com können Unternehmen in wenigen Schritten Stellenanzeigen erstellen. Das Inserat wird anschließend automatisch in 13 Sprachen übersetzt und kann je nach Bedarf in bis zu 26 Ländern veröffentlicht werden. Durch Kooperationen mit Medienpartnern und Schnittstellen zu mehr als 150 Internetportalen wird eine großflächige Verbreitung sichergestellt. Die Abrechnung erfolgt nicht pauschal nach geschalteten Stellenanzeigen, sondern pro Aufruf der entsprechenden Seiten.

Auf diese Weise müssen Unternehmen nicht für das bloße Vorhandensein eines Inserats bezahlen, sondern nur, wenn dieses auch auf Interesse gestoßen ist. Zudem können sie anhand der Zahl der Aufrufe und der Zuordnung nach Ländern den Erfolg einer Ausschreibung ermitteln.

Die INN-ovativ GmbH & Co. KG hat sich in den vergangenen Jahren bereits mit dem E-Learning-Portal Spedifort einen Namen gemacht. Die speziell auf die Bedürfnisse von Transport- und Logistikunternehmen zugeschnittenen Kurse und Unterweisungen decken eine große inhaltliche Bandbreite ab und sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Mit dem Jobportal spedijobs.com hat Andreas Rinnhofer jetzt ebenfalls Großes vor: „Wir sind von den Vorteilen der Lösung überzeugt. Daher haben wir uns zum Ziel gesetzt, spedijobs.com in den kommenden Jahren zur führenden Rekrutierungslösung für Speditions- und Logistikbetriebe zu machen.“

Um das zu erreichen, soll zum einen das bestehende Netz an Partnern ausgebaut werden. Zudem wurde mit Johannes Holzmaier ein Projektverantwortlicher ernannt, der als persönlicher Ansprechpartner bei Fragen und Wünschen rund um spedijobs.com zur Verfügung steht. Und schließlich soll insbesondere die Nachwuchsgewinnung gezielt gefördert werden, indem das Inserieren von Ausbildungsstellen kostenfrei vorgenommen werden kann.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass die Transport- und Logistikbranche nur dann eine gute Zukunft hat, wenn sie auch für Berufseinsteiger attraktiv bleibt. Mit der Kostenübernahme für Ausbildungsinserate wollen wir dazu einen Beitrag leisten“, erklärt Andreas Rinnhofer.

www.inn-ovativ.com; www.spedijobs.com

Translate »
error: