Kühne + Nagel eröffnet neue Deutschlandzentrale in Bremen

130 Jahre nach der Unternehmensgründung in Bremen eröffnet Kühne + Nagel sein neues Stammhaus. Das August-Kühne-Haus befindet sich an prominenter Stelle am Eingang der Bremer Innenstadt und dient als Sitz von Kühne + Nagel Deutschland.

Klaus-Michael Kühne, Ehrenpräsident der Kühne + Nagel International AG: „Dieser Standort hat für Kühne + Nagel eine große Bedeutung, denn hier befand sich das Stammhaus der 1890 von meinem Großvater August Kühne und seinem Partner Friedrich Nagel gegründeten Seehafenspedition. Die leichte, wellenartige Struktur der Aussenfassade Gebäudes spiegelt unsere maritime Tradition wider.“

Dass die Deutschlandaktivitäten nun erneut vom Weserufer aus geführt werden, bedeutet eine klare Stärkung des Bremer Wirtschafts- und Logistikstandorts. Das August-Kühne-Haus bietet auf einer Fläche von rund 13.500 m² lichtdurchflutete Räumlichkeiten und ergonomisch gestaltete, moderne Arbeitsplätze für 725 Mitarbeitende.

Der Neubau entspricht den höchsten Ansprüchen in Sachen Nachhaltigkeit. Die Hochleistungslüftung und die Wärmeschutzverglasung stehen für maximale Energieffizienz. Wärmepumpen reduzieren die CO2-Emissionen für die Beheizung um gut ein Drittel. Für Elektroautos stehen Stromladestationen zur Verfügung.

Daten und Fakten zum August-Kühne-Haus:

  • Bruttogeschossfläche von ca. 13.500 m² über 10 Stockwerke
  • Rund 725 Mitarbeitende aus allen vier Geschäftseinheiten
  • 1.228 Tonnen verbauter Stahl – davon 350 Tonnen im Fundament
  • 900 große, zu öffnende Fenster
  • 400 Stehleuchten mit umweltfreundlicher LED-Technik
  • 154 Fahrradstellplätze, aber nur 17 Pkw-Stellplätze

www.kuehne-nagel.com

 

Quelle: oevz.com

Translate »