Kühne+Nagel: Projektlogistik für Siemens Energy und Porsche

Kühne+Nagel organisiert für Siemens Energy die Offshore-Projektlogistik für den Power-to-Methanol-Teil der Pilotphase des Projekts Haru Oni in Chile. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen Siemens Energy (Deutschland), Porsche (Deutschland) und Highly Innovate Fuels – HIF (Chile). Es handelt sich dabei um die weltweit erste integrierte kommerzielle Anlage zur Herstellung von klimaneutralem Kraftstoff aus Wind und Wasser mit dem Ziel der Dekarbonisierung des Verkehrssektors.

In der Pilotphase bis 2022 soll das Haru Oni-Projekt 130.000 Liter E-Treibstoff produzieren. In zwei weiteren Phasen soll die Kapazität bis 2024 auf rund 55 Mio. Liter E-Kraftstoffe pro Jahr, und bis 2026 auf rund 550 Mio. Liter E-Kraftstoffe erhöht werden. Das Projekt wurde am 10. September 2021 mit einem feierlichen Spatenstich in Anwesenheit des chilenischen Energieministers gestartet.

Bis Ende dieses Jahres sollen die Hauptkomponenten der Windkraftanlage – eine Gondel, Flügel und Turmteile – von mehreren Häfen in China transportiert und in einer Ladung als Teilcharter nach Punta Arenas in Chile geliefert werden. Hinzu kommen verschiedene Container- und Flat-Rack-Transporte aus Europa. Die längsten Komponenten sind die drei Blätter mit knapp über 65 Meter und das schwerste Teil ist die Gondel mit fast 77 Tonnen.

Torsten Dubsky, Projektleiter für Haru Oni bei Siemens Energy, erklärt: „Erneuerbare Energie wird nicht mehr nur dort produziert, wo sie gebraucht wird, sondern dort, wo natürliche Ressourcen wie Wind und Sonne in großem Umfang vorhanden sind. Daher werden überall auf der Welt neue Versorgungsketten entstehen, um erneuerbare Energie von einer Region in die andere zu transportieren. Um diese Infrastrukturen zu gewährleisten, bedarf es einer erfahrenen Projektlogistikunterstützung, und wir freuen uns, dass Kühne+Nagel für das Haru Oni-Pilotprojekt mit uns zusammenarbeitet.“

Mustafa Sener, Global Head of Project Logistics bei Kühne+Nagel, dazu: „Als Branchenführer sind wir nicht nur bestrebt, unseren Beitrag zu den globalen CO2-Emissionen durch unser Net Zero Carbon-Programm zu reduzieren. Wir wollen auch die CO2-Emissionen im Transportwesen aktiv reduzieren. Daher ist Kühne+Nagel besonders stolz darauf, Partner in einem der renommiertesten Projekte zur Erreichung der EU-Klimaziele 2030 zu sein.“

www.kuehne-nagel.com; www.siemens-energy.com

Quelle: oevz.com

Translate »