Kunden profitieren von über 20 Jahren IGZ-Erfahrung: Mehr als 2.000 Regalbediengeräte mit SAP MFS gesteuert

IGZ hat eine neue Höchstmarke erreicht: Über 2.000 Regalbediengeräte und weit mehr als 1.000 Shuttle-Fahrzeuge steuert IGZ erfolgreich mit SAP EWM/MFS Standardsoftware in automatischen Kleinteile- und Hochregallagern. Damit untermauern die SAP Ingenieure ihre führende Intralogistik-Kompetenz für hochautomatisierte, SAP-gesteuerte Intralogistik-Anlagen.

Diese eindrucksvolle Anzahl ist ein weiterer großer Erfolg in der 22-jährigen Firmengeschichte. Die Besonderheit dabei: Die Regalbediengeräte sowie Shuttles stammen von einer Vielzahl unterschiedlicher Hersteller und wurden in weltweiten Projekten bei über 450 Unternehmen erfolgreich in Betrieb genommen. Die Kunden kommen aus Bereichen wie Automotive, Elektronik, Maschinenbau oder auch Fashion. Darunter befinden sich auch Logistikanlagen mit einer Materialflussleistung von bis zu 12.000 Behältern pro Stunde oder bis zu 100.000 Versandkartons pro Tag, die SAP EWM meistert, Tendenz weiter steigend. Holger Häring, Bereichsleiter Verkauf bei IGZ, meint dazu: „Wir freuen uns schon auf die Installation der nächsten 1.000 Shuttle-Fahrzeuge. Und zugleich sind wir stolz auf unsere ersten Referenzen im Bereich der vollautomatischen Roboterkommissionierung mit SAP EWM.“

IGZ steuert inzwischen über 2.000 Regalbediengeräte und mehr als 1.000 Shuttles mit SAP EWM.

Vortrag bei LogiMAT Digital-Event und Messestände in Stuttgart

Holger Häring, Bereichsleiter Verkauf bei IGZ sagt: „Wir sind stolz auf die Höchstmarke und die erreichte Anzahl an Installationen.“

„Die Anzahl der Installationen unterstreicht unsere langjährige Fachkompetenz. Aber noch wichtiger ist uns die damit verbundene Kundenzufriedenheit und -treue unserer Bestandskunden“, so Holger Häring. „IGZ-Kunden profitieren von der Herstellerunabhängigkeit und dem daraus resultierenden, idealen Technik-Mix für die maßgeschneiderte Umsetzung von deren Anforderungen. Und dafür stehen wir, auch auf der LogiMAT im Frühjahr.“ So beteiligt sich IGZ an dem „LogiMAT Digital“-Event am 12. Mai mit dem Vortrag „Logistikplanung mit SAP Fokus“. Ebenso sind die SAP Ingenieure in Stuttgart vertreten, um Interessenten an den drei Messetagen direkt vor Ort zu beraten. So wird das Unternehmen sein Leistungsportfolio in Halle 1 (Stand B25) und Halle 8 (Stand B47) präsentieren.

Partner in allen Projektphasen

Unternehmen, die in naher Zukunft Investitionen in ihre Intralogistik planen, können sich selbst ein Bild machen und sich bei beiden Veranstaltungen über die Optionen informieren. Denn IGZ liefert ihnen als Generalplaner und Partner für alle Projektphasen die gesamte Intelligenz der Intralogistikanlage (SAP und Steuerungstechnik) – alles aus einer Hand.

Weitere Informationen zur LogiMAT finden Interessenten unter https://www.logimat-messe.de/de

Translate »
error: