Logistiker DSV Road testet eTrailer für Straßentransporte

Um die Dekarbonisierung des Landverkehrs voranzutreiben, hat der Logistikdienstleister DSV Road Anfang August einen eTrailer des Herstellers Trailer Dynamics getestet. Ein eTrailer ist ein Sattelauflieger, der über einen elektrischen Antriebsstrang verfügt. Dieser schiebt nicht, sondern unterstützt die Zugmaschine bei unterschiedlichen Topografien und Fahrmodi, wie beim Anfahren, Beschleunigen und Bremsen.

Auf einer Strecke von 360 Kilometer testete DSV unter Realbedingungen den Treibstoffverbrauch des eTrailers im direkten Vergleich mit einem konventionellen Trailer – beide mit elf Tonnen Nutzlast. Im Ergebnis steht eine 48,24%ige Dieseleinsparung der Sattelzugmaschine in Kombination mit dem eTrailer. Unter Verwendung von Grünstrom wäre das eine Einsparungsmenge von 100 kg CO2.

Peter Fog-Petersen, Geschäftsführer DSV Road GmbH, begleitete den Test: „Rund 10 Prozent der energiebedingten Treibhausgase werden im weltweiten Straßenverkehr durch Lkws verursacht. Als globaler Transport- und Logistikdienstleister sind wir uns unserer Verantwortung bewusst und möchten keine Chance verpassen, durch neue Technologien, wie dem eTrailer, Emissionen zu reduzieren.“

Dafür führte der Logistiker im Jahr 2021 führte DSV Green Logistics ein. Dabei handelt es sich um ein ehrgeiziges Paket grüner Lösungen, das von der CO2-Berichterstattung und der strategischen Optimierung der Lieferkette bis hin zur Emissionskompensation und nachhaltigen Kraftstoffangeboten reicht. Jede Lösung zielt darauf ab, die Emissionen der Kunden und die Scope-3-Emissionen von DSV für den Transport im Unterauftrag zu reduzieren.

Das dänische Logistikunternehmen hat sich verpflichtet, bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erzeugen. Zu den kurzfristigen Nachhaltigkeitsziele bis 2030 zählen die 50%ige Reduzierung der direkten eigenen Emissionen und zugekaufter Energieträger, sowie eine 30%ige Verminderung im Bereich der indirekten Emissionen aus der Wertschöpfungskette.

www.dsv.com; www.trailerdynamics.de

Quelle: OEVZ

Translate »